Aus­wir­kun­gen für Os­ter­ur­lau­ber

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

FRANK­FURT/MAIN - Nach den Ter­roran­schlä­gen in­B­rüs­se­lis­tEu­ro­painAlarm­be­reit­schaft: DieSi­cher­heits­kon­trol­len wur­den vie­ler­orts er­höht. Mit wel­chen Be­ein­träch­ti­gun­gen müs­sen Os­ter­ur­lau­ber nun rech­nen?

Flug­ver­kehr: „Wir ra­ten - zu­sätz­lich zu den üb­li­chen zwei St­un­den -, mehr Zeit vor dem Ab­flug ein­zu­pla­nen, weil es zu Ver­zö­ge­run­gen kom­men kann“, sag­te ei­neSpre­cher­in­des­Flug­ha­fens in­Frank­furtam Main. Es ge­be stich­pro­ben­ar­ti­ge Kon­trol­len rund um den Flug­ha­fen.

Bahnverkehr: An Bahn­hö­fen in Deutsch­land wird nach An­ga­ben der Deut­schen Bahn stär­ker kon­trol­liert. Das hat aber kei­ne Aus­wir­kun­gen auf den prak­ti­schen Ablauf des Zug­ver­kehrs. Zu­gangs­sper­ren und all­ge­mei­ne Kon­trol­len beim Ein­stieg in die Zü­ge kä­men für die Deut­sche Bahn nicht in Be­tracht.

Au­to­ver­kehr: Ur­lau­ber auf dem Weg ins west­li­che Aus­land soll­ten oh­ne Pro­ble­me durch­kom­men - ab­ge­se­hen vom üb­li­cher­wei­se ho­hen Ver­kehrs­auf­kom­men zur Os­ter­zeit ge­ne­rell.

Rei­sen­de am Check-in des Flug­ha­fens Frank­furt/Main.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.