Ex­plo­sio­nen bei An­ti-Ter­ror-Raz­zia

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

BRÜSSEL - Spe­zi­al­kräf­te der Po­li­zei ha­ben bei ei­nem An­ti-Ter­ror-Ein­satz in der Brüs­se­ler Ge­mein­de Scha­er­beek ein Haus durch­sucht: EinVer­däch­ti­ger­wur­de ver­letzt und fest­ge­nom­men. Der Mann steht im Zu­sam­men­hang­mit­denAt­ten­ta­ten­in­der­bel­gi­schen Haupt­stadt. Nach RTBFIn­for­ma­tio­nen hat­te der Ver­däch­ti­ge ei­nen Ruck­sack oder ei­nen Kof­fer mit Spreng­stoff da­bei. Laut dem Sen­der gab es bei der Raz­zia drei Ex­plo­sio­nen.

In der Nacht zu­vor hat­te es Raz­zi­en un­ter an­de­rem in Scha­er­beek ge­ge­ben, bei de­nen laut Staats­an­walt­schaft sechs Ver­däch­ti­ge fest­ge­nom­men wur­den. In der Ge­mein­de Fo­rest hat­ten die Er­mitt­ler RTBF zu­fol­ge ei­nen wei­te­ren Ver­däch­ti­gen fest­ge­nom­men. Die Ein­sät­ze stan­den in Ver­bin­dung mit den An­schlä­gen am Brüs­se­ler Flug­ha­fen so­wie in ei­ner Me­tro ge­stan­den ha­ben, bei de­nen ins­ge­samt 31 Men­schen ums Le­ben ge­kom­men sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.