Run­ter wie Öl

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

Die­ses Os­tern wird rich­tig hart, und zwar nicht, weil Sie die Eier mal wie­der so lan­ge im Topf ge­las­sen ha­ben, dass Va­ti beim Früh­stück mit dem Press­luft­ham­mer schä­len muss. Rat­tat­tateng! Und schon ste­hen die Nach­barn auf der Mat­te, weil sie ein be­sinn­li­ches Weih­nachts­fest nicht von Os­ter-Ac­tion un­ter­schei­den kön­nen. Wir da­ge­gen lo­ben hier ja schon lan­ge künst­li­che Scho­ko­la­den­Ei­er mit Alu-Scha­le: ein­fach le­cker, su­per süß und me­ga ge­sund. Dach­ten wir je­den­falls, bis uns die Qu­en­gel­geis­ter von Food­watch aus­ge­rech­net am Grün­don­ners­tag da­zwi­schen­funk­ten: In Os­ter­scho­ko­la­den­ei­ern und -ha­sen ha­ben sie Erd­öl nach­ge­wie­sen. Und das ist, huch, po­ten­zi­ell krebs­er­re­gend!

Ein Schock für al­le, die im­mer noch ge­dacht ha­ben, dass Scho­ko­la­de aus Ka­kao und gu­ter Al­pen­milch her­ge­stellt wird. Das ist na­tür­lich ein Rie­se­nirr­tum, noch da­zu, seit Erd­öl ge­ra- de­zu sau­bil­lig ist. Sau­di-Ara­bi­en wirft ein Bar­rel nach dem an­de­ren auf den Markt, und da wir hier­zu­lan­de in­zwi­schen viel zu spar­sa­me Mo­to­ren­ha­ben, wer­den­jetzt ebenauch Os­ter­ha­sen und -eier mit Erd­öl an­ge­trie­ben. Aus Grün­den der Halt­bar­keit ist das im Üb­ri­gen nicht nur schlecht: Falls Sie in die­sem Jahr nicht al­le Scho­ko­le­cke­rei­en hin­ter der Couch fin­den, kön­nen Sie die auch im nächs­ten Jahr noch be­den­ken­los ver­put­zen.

Aber es kommt noch viel bes­ser: Soll­ten Sie auf dem Rück­weg vom Ver­wand­ten­be­such man­gels Sprit lie­gen­blei­ben, stop­fen Sie ein­fach das Os­ter­nest der lie­ben Klei­nen in den lee­ren Tank, und schon schnurrt Ihr SUV wie­der wie Ha­gen­becks Raub­kat­ze. Ja­ha, Es­so war ges­tern, heute mu­tiert der Scho­ko­ha­se zum Ti­ger im Tank. Al­so end­lich mal was los zu Os­tern, und falls Sie jetzt den­ken, was der lan­ge An­lauf hier mit dem Land­tag zu tun ha­ben soll, dann ver­kün­den wir jetzt mal die fro­he Bot­schaft: Im Dresd­ner Par­la­ment gibt’s end­lich wie­der ei­nen Kan­ti­nen­päch­ter! Ja­woll. Dar­auf erst­mal ei­nen Du­jar­din.

Aaaahhhh! Pünkt­lich nach Os­tern macht jetzt im Land­tag die neue Kan­ti­ne auf, die ih­ren Qua­li­täts­an­spruch be­reits im Na­men trägt: „Iss­ma“. Das ist zu­gleich Auf­for­de­rung und Un­be­denk­lich­keits­nach­weis an al­le Ab­ge­ord­ne­ten. Auch die Öl­tanks im Land­tags­kel­ler sol­len je­den­falls schon rand­voll ge­füllt sein. Iss­mir­schlecht!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.