„Wir müs­sen uns stei­gern!“

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

rotz des 3:0-Heim­sie­ges vor ei­ner Wo­che er­war­tet DSC-Chef­coach Alex Waibl heute im zwei­ten Spiel beim Kö­pe­ni­cker SC ei­ne schwie­ri­ge Auf­ga­be.

„Al­le Teams schla­gen in der ei­ge­nen Hal­le bes­ser auf und neh­men bes­ser an. Oben­drein hat Kö­pe­nick nichts zu ver­lie­ren, die wer­den vol­les Rohr ge­ben“, sagt der Dresd­ner Meis­ter­trai­ner. Mit Blick auf die ver­gan­ge­nen bei­den Jah­re warnt Waibl: „Da ha­ben wir auch zum Auf­takt da­heim ge­won­nen, hat­ten da­nach aber aus­wärts un­se­re Mü­he.“2014 kämpf­te sich der DSC in Suhl (nach 0:2Rück­stand), 2015 in Vils­bi­burg zum ner­ven­auf­rei­ben­den 3:2-Sieg. Müs­sen heute in Ber­lin wie­der fünf Sät­ze her?

Kris­ti­na Mik­hai­len­ko, die beim 3:0 im ers­ten Du­ell ge­gen den KSC mit 15 Punk­ten zur Top­s­core­rin avan­cier­te, macht klar: „Kö­pe­nick hat da nicht gut ge­spielt, wir wa­ren aber auch nicht sehr gut. Wir müs­sen uns in den nächs­ten Play-of­fSpie­len auf al­le Fäl­le stei­gern.“

In den an­de­ren Vier­tel­fi­nal-Du­el­len hat­ten die Gast­ge­ber zum Auf­takt je­weils 3:1 ge­won­nen. Die An­set­zun­gen heute: Ro­te Ra­ben Vils­bi­burg - Al­li­anz Stutt­gart, VC Wies­ba­den - USC Müns­ter und SC Pots­dam - Schwe­ri­ner SC. steg

Mi­chel­le Bartsch, hier ge­gen Kö­pe­nicks Lau­ren Bar­field im An­griff, steu­er­te vor

ei­ner Wo­che star­ke 14 Punk­te zum 3:0-Sieg bei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.