Stau-Alarm auf der A4

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE - Von Ju­lia­ne Mor­gen­roth

NOS­SEN/DRES­DEN - Hier ist Stau All­tag: Die A4 zwi­schen Nos­sen und Dres­denNord ge­hört zu den am meis­ten be­fah­re­nen Au­to­bahn­ab­schnit­ten im Os­ten. Der von Ver­kehrs­mi­nis­ter Mar­tin Du­lig (42, SPD) ge­for­der­te Aus­bau ist aber nicht in Sicht. Die Grü­nen for­dern jetzt die Frei­ga­be des Stand­strei­fens.

Nur auf der A100 in Ber­lin und am Au­to­bahn­drei­eck Pots­dam ist in Ost­deutsch­land mehr los. „Mit durch­schnitt­lich 85 000 bis 95 000 Fahr­zeu­gen pro 24 St­un­den ist es mehr als das Dop­pel­te des säch­si­schen Durch­schnitts“, sagt das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um.

Du­lig hat­te da­her den acht­strei­fi­gen Aus­bau als vor­dring­li­che Maß­nah­me für den neu­en Bun­des­ver­kehrs­we­ge­plan (BVWP) 2030 an­ge­mel­det. Doch das Pro­jekt wur­de nicht be­rück­sich­tigt, hat in den kom­men­den 15 Jah­ren al­so kei­ne Chan­ce. Da­bei nimmt der Ver­kehr zu. Zwi­schen 2010 und 2014wur­den­in­die­se­mBe­reich3472Un­fäl- le ge­zählt, die meis­ten da­von 2013 zwi­schen Nos­sen und Wilsdruff.

Die Grü­nen schla­gen nun vor - so wie auf der A9 bei Mün­chen - bei viel Ver­kehr die Stand­spur frei­zu­ge­ben, zu­dem tech­ni­sche Sys­te­me zur Ver­kehrs­be­ein­flus­sung ein­zu­set­zen. „Da­mit kann die Ka­pa­zi­tät um 25 Pro­zent ge­stei­gert wer­den“, so der Dresd­ner Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Ste­phan Kühn (36, Grü­ne).

Geht nicht, sagt das

Mi­nis­te­ri­um: „Ei­ne Sei­ten­strei­fen­nut­zung kann nur im Vor­griff auf ei­nen re­gel­ge­rech­ten Aus­bau von über­las­te­ten Au­to­bahn­ab­schnit­ten in Be­tracht kom­men.“Vor­aus­set­zung: Auf­nah­me in den BVWP! Die Er­wei­te­rung der Ver­kehrs­be­ein­flus­sungs­an­la­ge ha­be der Bund auch ab­ge­lehnt. Statt­des­sen wird auf den Neu­bau der S177 ver­wie­sen. Sie soll mal die A4 bei Puls­nitz mit der A17 in Pir­na ver­bin­den. „Mit dem Netz­schluss wird auch für die A4 nörd­lich von Dres­den ei­ne Ent­las­tung ein­tre­ten, da­mit die Un­fall­häu­fig­keit und -schwe­re auf der A4 sin­ken.“

Mar­tin Du­lig

(42, SPD) Ste­phan Kühn

(36, Grü­ne)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.