Ver­zwei­fel­te Su­che nach zwei Ver­miss­ten

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Die Chan­cen sin­ken, doch die Po­li­zei gibt nicht auf: Bis ges­tern Abend such­ten die Ein­satz­kräf­te an der El­be nach Ra­ma­nath N. (24). Da­zu kam noch ein wei­te­rer miss­ten­fall.

Noch kei­ne er­lö­sen­de Nach­richt am Abend: Der seit Kar­frei­tag ver­miss­te in­di­sche Arzt Ra­ma­nath

Ver- N. konn­te im­mer noch nicht ge­fun­den wer­den. Bis nach Rie­sa durch­such­ten Po­li­zis­ten die El­be und ihr Ufer nach dem Mann. Die­ser hat­te sich nach ei­ner Par­ty ein­fach aus­ge­zo­gen und war bei der Ca­rola­b­rü­cke in den Fluss ge­stie­gen. Dort wur­de er von der Strö­mung mit­ge­ris­sen.

Ein wei­te­rer Ver­miss­ten­fall ging glimpf­li­cher aus: Am Sonn­tag ver­ließ ein De­menz­kran­ker (88) sei­ne Woh­nung in ei­ner Zschert­nit­zer Se­nio­ren­re­si­denz. Die Po­li­zei setz­te Hub­schrau­ber mit Wär­me­bild­ka­me­ra und Man­trai­ler ein, um den Mann aus­fin­dig zu ma­chen - er­folg­los. Doch kurz nach 6 Uhr am Mor­gen kehr­te der Se­ni­or wie­der zu­rück und leg­te sich schla­fen. eho

Der in­di­sche Arzt Ra­ma­nath N. (24) konn­te auch ges­tern nicht ge­fun­den wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.