Vor­sicht, Jo­gi! Ita­li­en is

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

MÜN­CHEN - Jetzt geht es aus­ge­rech­net ge­gen den Angst­geg­ner um ein gu­tes EM-Ge­fühl. „Klar ist, dass wir uns durch die Nie­der­la­ge ge­gen En­g­land un­ter Druck ge­setzt ha­ben und ge­gen Ita­li­en lie­fern müs­sen“, sag­te As­sis­tenz­trai­ner Tho­mas Schnei­der.

Im Fuß­ball zäh­len Er­geb­nis­se, auch wenn Joa­chim Löw nach der „gu­ten Lehr­stun­de“beim 2:3 ge­gen die hung­ri­gen En­g­län­der sehr ent­spannt re­agiert hat­te. „Man är­gert sich schon, aber auch da­mit kön­nen wir mal le­ben“, re­sü­mier­te der Bun­des­trai­ner in Ber­lin, be­vor er sei­ne Ver­lie­rer vor dem zwei­ten Klas­si­ker heute (20.45 Uhr/ARD) wie zu­vor ge­plant in ei­nen kur­zen Hei­mat­ur­laub zu den Fa­mi­li­en ent­ließ.

Es sind

ja nur

Test­spie­le, aber ge­nau die­sen Test­spiel-Schlen­dri­an müss­te Löw sei­nen Welt­meis­tern kurz vor der Eu­ro­pa­meis­ter­schaft ei­gent­lich aus­trei­ben. Sonst blüht ge­gen die zock­ten Ita­lie­ner ein Fehl­start ins EM-Jahr.

In Ber­lin hat­ten die wil­den En­g­län­der di

Den ge­hass­ten Bank­platz darf

Ma­rio Göt­ze heute ver­las­sen.

Ein Ma ge lan

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.