Auf dem Ab­stell­gleis

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

gie­re Platz. Und: In al­len Zü­gen wer­den Kun­den­be­treu­er ein­ge­setzt, bis­her war das nur bei je­der fünf­ten Ver­bin­dung der Fall. Ge­plant ist auch ein Nacht­ver­kehr zwi­schen Zwi­ckau und Chem­nitz.

Bis der neue, 20 Mil­lio­nen Eu­ro teu­re Bahn­be­triebs­hof für die Zü­ge fer­tig ist, par­ken sie in Hil­bers­dorf. Der Hof ent­steht auf 37 500 Qua­drat­me­tern an der Dresd­ner Stra­ße, hier ent­ste­hen ei­ne Werk­statt- und War­tungs­hal­le. VMS-Chef Ha­rald Neu­haus (59): „Au­ßer­dem wer­den zwei Über­ga­be­glei­se als Ver­bin­dung zwi­schen Ver­kehr­sun- ter­neh­men und In­stand­hal­tung ver­legt.“

Der VMS war­tet hän­de­rin­gend auf die Er­öff­nung - denn in Hil­bers­dorf gab’s den ers­ten Graf­fi­ti-An­griff. Der Wach­schutz stör­te die Spray­er, die „Künst­ler“flüch­te­ten über Glei­se. Ron­ny Licht

Die „Co­ra­dia Con­ti­nen­tal“-Zü­ge war­ten im Ei­sen­bahn­mu­se­um Hil­bers­dorf auf ih­ren Ein­satz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.