Frank­reich ist hin­ten nicht dicht!

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

NAN­TES - Vor­ne hui, hin­ten pfui: Frank­reich ist we­ni­ge Ta­ge vor Be­ginn der HeimEM nicht ganz dicht. Die Équi­pe Tri­co­lo­re of­fen­bar­te auch im vor­letz­ten Test ge­gen Ka­me­run mas­si­ve Pro­ble­me in der De­fen­si­ve und ver­setzt die Fans der Blau­en in Sor­ge.

„Es gibt Din­ge, die wir ver­bes­sern kön­nen“, sag­te Na­tio­nal­trai­ner Di­dier De­schamps nach dem müh­sa­men 3:2 (2:1) ge­gen Ka­me­run. Das Pro­blem ist längst be­kannt, nach den pro­mi­nen­ten Aus­fäl­len wie Ra­phaël Va­ra­ne (Re­al Ma­drid) oder Jé­ré­my Ma­thieu (FC Bar­ce­lo­na) ti­tel­ten die Zei­tun­gen in Frank­reich schon: „La Fran­ce sans Dé­fen­se“(Frank­reich oh­ne Ab­wehr). Und bis­her fin­det De­schamps noch kei­ne Lö­sun­gen, um die Lü­cken in der Ver­tei­di­gung zu schlie­ßen. Ge­gen Ka­me­run har­mo­nier­ten Lau­rent Ko­sciel­ny und Adil Ra­mi in der In­nen­ver­tei­di­gung über­haupt nicht, das wur­de nicht nur bei den Ge­gen­tref­fern von Vin­cent Abou­bakar (23.) und Eric Ma­xim Chou­po-Mo­ting (88.) von Schal­ke 04 deut­lich.

„Ich ha­be

kei­ne

Per­fek­ti­on er­war­tet, aber der Geist ist da“, sag­te De­schamps und ver­such­te, Zu­ver­sicht zu ver­brei­ten. Doch die Gran­de Na­ti­on er­war­tet schon im letz­ten Test ge­gen Schott­land am kom­men­den Sams­tag (4. Ju­ni) Ant­wor­ten, ehe es sechs Ta­ge spä­ter im Er­öff­nungs­spiel der EU­RO ge­gen Ru­mä­ni­en auf dem Weg zum er­sehn­ten Heim-Ti­tel ernst wird.

Im­mer­hin - das zeig­te die Par­tie ge­gen Ka­me­run auch - auf die Of­fen­si­ve ist Ver­lass. Mit Kings­ley Co­man von Bay­ern Mün­chen, der von Be­ginn an spiel­te, sprüh­te die Of­fen­si­ve vor Esprit.

Bun­des­trai­ner Jo­gi Löw ver­kün­de­te ges­tern, wel­che vier Spie­ler er nach Hau­se schickt.

Ka­rim Bel­la­ra­bi

Se­bas­ti­an Ru­dy

Ju­li­an Brandt

Bay­erns Kings­ley Co­man (r.) bot für Frank­reich ge­gen Ka­me­run ei­ne star­ke Leis­tung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.