Is­la­mis­ten tö­ten 32 Sol­da­ten

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

MARADI - Kämp­fer der is­la­mis­ti­schen Ter­ror­grup­pe Bo­ko Ha­ram ha­ben bei ei­nem An­griff auf ei­nen Stütz­punkt im Süd­os­ten des Ni­gers 32 Sol­da­ten ge­tö­tet. Un­ter den To­ten be­fän­den sich 30 Sol­da­ten aus dem Ni­ger und zwei aus Ni­ge­ria, teil­te das Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um mit. Bei dem An­griff sol­len dem­nach 67 wei­te­re Mi­li­tär­an­ge­hö­ri­ge ver­letzt wor­den sein. In ei­nem Ge­gen­an­griff hät­ten die Streit­kräf­te die Kon­trol­le über den Ort Bos­so wie­der zu­rück­er­obert, hieß es. Wäh­rend der Be­set­zung, die meh­re­re St­un­den an­ge­dau­ert ha­ben soll, sei es zu Plün­de­run­gen ge­kom­men, be­rich­te­ten ört­li­che Me­di­en. Der Ort Bos­so liegt an der Gren­ze zu Ni­ge­ria. Die Kämp­fer der Bo­ko Ha­ram wol­len im Nord­os­ten Ni­ge­ri­as und in an­gren­zen­den Ge­bie­ten ei­nen Got­tes­staat er­rich­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.