Re­ak­tio­nen

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

Cle­mens Prokop (Prä­si­dent des Deut­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­ban­des): „Ich hal­te die Ent­schei­dung der IAAF für nach­voll­zieh­bar, kon­se­quent und im In­ter­es­se al­ler Sport­ler, die ei­nem gut funk­tio­nie­ren­den An­ti-Do­ping-Kon­troll­sys­tem un­ter­lie­gen.“

Özcan Mut­lu (Spre­cher für Sport­po­li­tik der Grü­nen im Bun­des­tag): „Je­de an­de­re Ent­schei­dung wä­re un­fair ge­gen­über Sport­le­rin­nen und Sport­lern, die sich ih­re Leis­tung oh­ne Do­ping­mit­tel hart er­ar­bei­ten.“

Rai­ner Brecht­ken (Prä­si­dent des Deut­schen Tur­ner-Bun­des): „Ei­ne Ent­schei­dung zwi­schen zwei un­ge­rech­ten Maß­nah­men.“

Dis­kus-Olym­pia­sie­ger Ro­bert Har­ting: „Das ist das rich­ti­ge Si­gnal für den Welt­sport. Die Lei­den­schaft und der Glau­be, dass das, wo­für ich kämp­fe, er­reich­bar ist, wur­de mir per­sön­lich so­mit ein we­nig er­hal­ten.“

Micha­el Ve­sper (Vor­stands-Chef des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bunds): „Wir be­grü­ßen die­se Ent­schei­dung der IAAF, dass sie die­se sys­te­ma­ti­schen Do­ping­be­fun­de in der rus­si­schen Leicht­ath­le­tik nicht ein­fach hin­nimmt und dar­aus die ent­spre­chen­den Kon­se­quen­zen zieht.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.