En­chil­ada hat er­öff­net ...

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Has­ta la vis­ta! Nach zwölf Jah­ren im Her­zen des Dresd­ner Sze­ne-Vier­tels schließt das me­xi­ka­ni­sche Re­stau­rant „Espi­tas“an der Alaun-/ Ecke Loui­sen­stra­ße. Am 10. Ju­li wird Aus­zug­s­par­ty ge­fei­ert. Be­grün­dung: Das Ge­bäu­de ist dem Be­trei­ber zu klein ge­wor­den. Dar­um wird der Miet­ver­trag nicht ver­län­gert. Ge­plant ist, bald ei­ne grö­ße­re Fi­lia­le am Ran­de der Neu­stadt zu er­rich­ten.

Christian von Ca­nal (48), der erst ges­tern sein neu­es Alt­stadt-Lo­kal „En­chil­ada“auf der Wils­druf­fer Stra­ße 22 er­öff­net hat, über­nimmt das Neu­stadt-Wür­fel­haus, wird es von Grund auf re­no­vie­ren und um­bau­en, um dort ab Sep­tem­ber ein zwei­tes „En­chil­ada“auf­zu­ma­chen.

Kell­ne­rin Ju­lia (19) und zwei Mu­si­ker im neu­en Sze­neLo­kal „En­chil­ada“.

Das Lo­kal schließt am 10. Ju­li.

... Espi­tas macht zu

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.