Auch Gar­ten­schlauch konn­te den Schup­pen nicht ret­ten ...

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Mit dem Gar­ten­schlauch ge­gen die Flam­men­höl­le - doch um­sonst: In der Nacht ging aus un­ge­klär­ter Ur­sa­che ein Holz­schup­pen in der Sched­lich­stra­ße in Flam­men auf. Schnell griff das Feu­er auf ei­nen Car­port da­ne­ben über. Des­sen Be­sit­zer gab sein Mög­lichs­tes.

Als die Feu­er­wehr ge­gen 2 Uhr an­rück­te, wa­ren die An­woh­ner schon in hel­ler Auf­re­gung ins Freie ge­flüch­tet. Ver­zwei­felt ver­such­te der Be­sit­zer des Car­ports, den Un­ter­stand mit dem Schlauch zu lö­schen, doch ge­gen die Flam­men hat­te er kei­ne Chan­ce. Die Ka­me­ra­den ver­hin­der­ten schließ­lich, dass sich das Feu­er noch auf das be­nach­bar­te Wohn­haus aus­brei­te­te. Zwar wur­den ei­ni­ge Ja­lou­si­en und auch ein be­nach­bar­tes Hal­te­stel­len­häus­chen be­schä­digt, doch ver­letzt wur­de bei dem Brand kei­ner. Der Sach­scha­den ist noch nicht be­zif­fert, zur Ur­sa­che er­mit­telt die Kri­po. eho

Von Schup­pen und Car­port blie­ben nur noch

ver­kohl­te Ge­rip­pe üb­rig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.