Po­li­zei jagt Hools aus Po­len

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

GÖRLITZ - Ein Hin­weis ge­nügt, schon setzt sich ei­ne hal­be Ar­mee in Be­we­gung: Nach ei­nem Tipp der pol­ni­schen Po­li­zei, dass Hoo­li­gans über Deutsch­land nach Mar­seil­le zum Spiel ge­gen die Ukrai­ne wol­len, sind über hun­dert Po­li­zis­ten im Ein­satz. Doch die be­rüch­tig­ten Schlä­ger blei­ben aus.

Drei mit­tel­schwe­re Hub­schrau­ber vom Typ „Pu­ma“flo­gen kurz vor Mit­ter­nacht über Görlitz hin­weg - das Ein­satz­ziel: fünf Rei­se­bus­se aus Po­len. „Das ge­mein­sa­me Zen­trum deutsch-pol­ni­sche Po­li­zei- und Zoll­zu­sam­men­ar­beit in Swiecko teil­te uns mit, dass meh­re­re mög­li­cher­wei­se ge­walt­be­rei­te pol­ni­sche Fuß­ball­fans auf dem Weg nach Frank­reich wä­ren“, sagt Bun­des­po­li­zei­spre­cher Micha­el Eng­ler (46). „Die fünf Bus­se ha­ben wir dann kon­trol­liert.“Er­geb­nis: Ein Po­le (24) hat­te Ben­ga­los und ein we­nig Ma­ri­hua­na da­bei, be­kam ei­ne An­zei­ge und muss­te zu­rück. Sei­ne 296 Kum­pa­nen wa­ren zwar gut an­ge­trun­ken, aber fried­lich und durf­ten wei­ter­fah­ren.

Die Bun­des­po­li­zei in Sach­sen ist der­zeit ver­stärkt im Fuß­bal­l­ein­satz: „Be­son­ders wenn Po­len spielt, über­wa­chen wir den Rei­se­ver­kehr über die Au­to­bahn 4“, sagt Eng­ler. „Aber auch wenn in Görlitz Pu­b­lic Viewing ist, be­ob­ach­ten wir, wer da über die Brü­cken kommt.“eho

Mit ei­nem Groß­auf­ge­bot kon­trol­lier­te die Bun­des­po­li­zei in der Nacht pol­ni­sche Fuß­ball­fans.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.