Wer wird der Su­per­jo­ker?

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL-EM -

ist bei der EURO so wir­kungs­los.

71 Mi­nu­ten spiel­te der Wolfs­bur­ger bis­her in Frank­reich, die Sta­tis­tik führt le­dig­lich ei­nen Schuss ne­ben das Tor und ei­nen ab­ge­block­ten Ver­such auf. Und nicht nur die Fans fra­gen sich: War­um kommt er im­mer wie­der rein? Schürr­le spielt ge­gen den Trend. Denn bei der EM der Su­per­jo­ker sind die Ein­wech­sel­spie­ler wich­ti­ger denn je: 14 Mal tra­fen sie in der Vor­run­de und er­ziel­ten da­mit 20,3 Pro­zent der 69 To­re. Fünf­mal mar­kier­ten sie den Sieg­tref­fer, drei­mal das ent­schei­den­de 2:0.

Neun der 16 Ach­tel­fi­na­lis­ten ha­ben be­reits von Jo­ker-To­ren pro­fi­tiert - kei­ner mehr als En­g­land. Ja­mie Var­dy und Da­ni­el Stur­ridge be­scher­ten den Th­ree Li­ons in der „Batt­le of Bri­tain“ge­gen Wa­les (2:1) den bis jetzt ein­zi­gen EM-Sieg. Und der Welt­meis­ter von 1966 glaubt wei­ter an die Stär­ke sei­ner Bank. „Die Spie­ler, die rein­kom­men, sind gut ge­nug, um das Spiel zu ent­schei­den“, sag­te Ka­pi­tän Way­ne Roo­ney vor dem Ach­tel­fi­na­le ge­gen Is­land am Mon­tag (21 Uhr/ARD) in Niz­za. Var­dy vom eng­li­schen Über­ra­schungs-Meis­ter Leices­ter Ci­ty könn­te er­neut als Ein­wech­sel­spie­ler in­fra­ge kom­men: Bei sei­nem 90-Mi­nu­ten-Ein­satz ge­gen die Slo­wa­kei (0:0) emp­fahl er sich nicht für ei­nen Platz in der Start­elf. In der Jo­ker­rol­le fühlt sich der 29-Jäh­ri­ge nicht un­wohl: „Wenn die Ver­tei­di­ger mü­de wer­den, ist es ein­fa­cher zu­zu­schla­gen.“Ein Stür­mer, der in der Pre­mier Le­ague 24 Sai­son­to­re er­zielt hat, ist ein ech­ter Lu­xus-Jo­ker.

An­dré Schürr­le (r.)

kam ge­gen Po­len für Ma­rio Göt­ze - ge­bracht

hat‘s nichts.

Ja­mie Var­dy sorg­te mit sei­nem 1:1 ge­gen Wa­les für die Wen­de - En­g­land ge­wann 2:1.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.