Ita­li­en droht Deutsch­land ei­ne wei­te­re Schlacht an!

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL-EM -

SAINT-DE­NIS - Noch in der Nacht des gro­ßen Tri­um­phes plan­ten Ita­li­ens EM-Hel­den ih­ren nächs­ten Coup ge­gen Deutsch­land. Ti­tel­ver­tei­di­ger Spa­ni­en ha­ben die vor dem Tur­nier so un­ter­schätz­ten Az­zur­ri schon ge­stürzt, nun soll auch der Welt­meis­ter auf dem Weg ins Fi­na­le aus der EM ge­wor­fen wer­den.

„Jetzt fängt das Tur­nier neu an, wir wer­den nie auf­hö­ren zu träu­men“, ver­sprach Ita­li­ens Na­tio­nal­trai­ner An­to­nio Con­te nach dem 2:0-Ach­tel­fi­nal­sieg über Spa­ni­en. Und er­gänz­te: „Ich glau­be, wir kön­nen et­was Be­son­de­res er­rei­chen.“

Am Sams­tag war­tet nun im Vier­tel­fi­na­le von Bor­deaux Deutsch­land auf die wie­der­er­stark­te Squa­dra Az­zur­ra. „Jetzt kommt das Schö­ne, aber jetzt kommt auch das Schwie­ri­ge, weil wir auf die viel­leicht stärks­te Mann­schaft des Tur­niers tref­fen“, sag­te Gior­gio Chiel­li­ni. Der Re­spekt vor dem Klas­si­ker ist groß - aber auch der Glau­ben an die ei­ge­ne Stär­ke. „Wir sind nicht nur Ca­te­n­ac­cio und Kon­ter. Wir kön­nen Fuß­ball spie­len - und das ha­ben wir ge­zeigt.“

„Deutsch­land, du machst uns kei­ne Angst“, ti­tel­te der „Cor­rie­re del­lo Sport“. „Wir sind nicht der Alb­traum der Deut­schen, wir sind ihr Trau­ma, ih­re fuß­bal­le­ri­sche Tra­gö­die.“Noch nie konn­te die DFB-Aus­wahl in ei­nem K.o.-Du­ell bei ei­nem gro­ßen Tur­nier ge­gen die Az­zur­ri ge­win­nen - und das soll nach dem Wil­len der Ita­lie­ner auch so bleiben. „Deutsch­land ist auf dem Pa­pier stär­ker als wir, das ist die Wahr­heit“, gab KaBuf­fon pi­tän Gi­an­lu­i­gi zu. „Aber dann gibt es den Platz - und manch­mal gibt der an­de­re Ant­wor­ten.“

Der star­ke Auf­tritt beim 2:0 über Spa­ni­en und der ers­te Sieg ge­gen die Ibe­rer seit 22 Jah­ren hat das Selbst­be­wusst­sein der Ita­lie­ner ge­hö­rig wach­sen las­sen. „Mit Lauf­stär­ke, Kampf und Sie­ges­wil­len ha­ben wir ei­ne der stärks­ten Mann­schaf­ten der Welt ge­schla­gen“, sag­te Leo­nar­do Bo­nuc­ci. Die „Gaz­zet­ta del­lo Sport“schwärm­te: „Ita­li­en über­wäl­ti­gend. Jetzt ein wei­te­res Fi­na­le ge­gen Deutsch­land.“Con­te be­ton­te: „Wie ge­nie­ßen den Sieg und den­ken dann an Deutsch­land. Wir wer­den enor­me An­stren­gun­gen un­ter­neh­men, um ge­gen sie zu ge­win­nen.“

„Wir sam­meln jetzt un­se­re Kräf­te“, ver­sprach Bo­nuc­ci. „Es wird ei­ne wei­te­re Schlacht ge­gen Deutsch­land.“

Ita­li­ens al­te Her­ren: Gi­an­lu­i­gi Buf­fon (l.) ver­passt Gior­gio Chiel­li­ni ei­nen Schmat­zer.

Högscht fo­kus­siert! Bei Bun­des­trai­ner Jo­gi Löw wirk­te das Kof­f­e­in of­fen­bar so­fort ...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.