Dy­na­mo will mehr als Ab­stiegs­kampf!

Min­ge: „Wort Ab­stiegs­kampf neh­me ich nicht in den Mund“

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE -

DRES­DEN - Ein of­fi­zi­el­les Sai­son­ziel hat Dy­na­mo bis­her noch nicht ver­kün­det. Fest steht aber be­reits, dass der Auf­stei­ger die neue Zweit­li­ga-Sai­son mu­tig und ta­ten­durs­tig an­ge­hen will.

Im Vor­jahr for­mu­lier­te der Ver­ein das Sai­son­ziel klar und of­fen­siv: Auf­stieg. Dar­um kann es in der kom­men­den Spiel­zeit na­tür­lich nicht ge­hen. Von Ab­stiegs­kampf will man bei den Schwarz-Gel­ben aber auch nichts wis­sen. „Wir sind ab­so­lut über­zeugt da­von, dass wir mit die­sem Ka­der in der 2. Li­ga mit­hal­ten kön­nen“, sag­te Sport­di­rek­tor Ralf Min­ge ges­tern bei „19:53 - Der Dresd­ner Fuß­ball­talk“. Min­ge stell­te auch klar: „An Nie­der­la­gen, ans Ver­lie­ren wol­len wir uns auf kei­nen Fall ge­wöh­nen!“

Dem Ma­ga­zin „11FREUNDE“sag­te Min­ge zum The­ma: „Es wird si­cher ei­ne schwe­re Sai­son für uns. Aber die Wor­te Ab­stiegs­kampf und Klas­sen­er­halt will ich so noch nicht in den Mund neh­men.“Min­ge ges­tern wei­ter: „Das ei­ge­ne Li­mit ist das Ziel. Das kann man nicht im­mer an ei­nem Ta­bel­len­platz fest­ma­chen.“

Die Spie­ler je­den­falls ha­ben die Phi­lo­so­phie be­reits ver­in­ner­licht. „Ziel ist es, je­des Spiel zu ge­win­nen. Die Geg­ner wer­den Angst ha­ben, wenn sie hier­her­kom­men!“Ins glei­che Horn stößt Mit­tel­feld­mann Mar­co Hart­mann: „Die Li­ga ist sehr aus­ge­gli­chen. Man soll­te sich aber nicht klei­ner re­den als man ist. Wir müs­sen vor al­lem die Eu­pho­rie aus der Auf­stiegs­sai­son mit­neh­men.“Nils Tei­xei­ra meint: „Un­ser Sai­son­ziel ist, den Fans schö­nen Fuß­ball zu bie­ten. Und hof­fent­lich er­folg­rei­chen.“

Oli­ver Kreu­zer, Ex-Bay­ern-Pro­fi und Va­ter von Dy­na­mo-Ki­cker Ni­k­las, traut der Mann­schaft von Uwe Neu­haus ei­ne or­dent­li­che Rol­le in der Meis­ter­schaft zu: „Wenn Dy­na­mo gut aus den Start­lö­chern kommt, flei­ßig Punk­te sam­melt, dann ist ein Ta­bel­len­platz zwi­schen Rang 11 und 15 mach­bar.“

Das wie­der­um wä­re in der ers­ten Sai­son nach dem Auf­stieg ein Rie­sen­er­folg. Dirk Lö­pelt

Oli­ver Kreu­zer Kei­ner ver­kör­pert Dy­na­mo der­zeit so wie er. Sport­di­rek­tor Ralf Min­ge hat sei­nen Ver­ein zu­rück in die 2. Bun­des­li­ga ge­führt und will ihn dort erst ein­mal eta­blie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.