Klo-Zoff an der Fe­s­tung

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE - tyx

KÖ­NIG­STEIN - Um die­ses stil­le Ört­chen im Zen­trum von Kö­nig­stein will ein­fach kei­ne Ru­he ein­keh­ren. Jetzt wur­de dem WC-Päch­ter der Ver­trag ge­kün­digt.

Ei­gent­lich war Päch­ter Hei­ko Eich­horn (51) er­leich­tert: Erst letz­tes Jahr be­kam die Toi­let­ten-An­la­ge am be­leb­ten Tou­ri-Brenn­punkt Dreh­kreu­ze, da Gäs­te und Ein­hei­mi­sche sich im­mer wie­der, oh­ne zu zah­len, aufs stil­le Ört­chen schum­mel­ten. Doch jetzt kün­dig­te ihm die kom­mu­na­le Di­enst­leis­tungs­fir­ma KWE Kö­nig­stein den Miet­ver­trag. „Weil ich mich zu oft über Wild­pink­ler be­schwert ha­be“, ver­mu­tet Eich­horn ver­är­gert.

Die­se ver­mie­sen ihm sein Ge­schäft, ver­rich­ten ih­re Not­durft re­gel­mä­ßig an der Wand ne­ben der öf­fent­li­chen Klo-An­la­ge. Das stinkt Eich­horn dop­pelt, da er ne­ben den Klos noch sei­ne ei­ge­ne Würst­chen­bu­de (kl. Fo­to) be­treibt. „Das Ord­nungs­amt hat das aber nicht in­ter­es­siert. Bis Mo­nats­en­de muss ich die Schlüs­sel ab­ge­ben, muss auch mit mei­ner Bu­de weg.“

KWE-Ge­schäfts­füh­rer Hei­ko Scherz (51): „Es gab Be­schwer­den we­gen der Hy­gie­ne.“Das Be­trei­ben von Toi­let­ten­an­la­ge und be­nach­bar­tem Würst­chen­stand pas­se ein­fach nicht zu­sam­men.

Päch­ter Hei­ko Eich­horn (51) wur­de der Miet­ver­trag für die WC-An­la­ge in Kö­nig­stein ge­kün­digt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.