Das darf doch wohl nicht wahr sein

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

Das ist ei­ne sen­sa­tio­nel­le Mel­dung für al­le Schul­an­fän­ger in der 113. Dresd­ner Grund­schu­le „Ca­nalet­to“: Am Mon­tag wird Kul­tus­mi­nis­te­rin Brun­hild Kurth persönlich vor­bei­kom­men und euch mit Zu­cker­tü­ten aus­stat­ten. Tusch! Noch viel grö­ßer dürf­te die Freu­de der Schü­ler sein, wenn sie er­fah­ren, dass sie sich zu­nächst bis zum Jahr 2023 sel­ber un­ter­rich­ten müs­sen. Denn Leh­rer konn­te Frau Kurth so auf die Schnel­le lei­der kei­ne auf­trei­ben.

Schü­ler oh­ne Leh­rer? Wie soll’n das ge­hen?!?, wer­den Sie jetzt fra­gen. Aber dar­auf ist Sach­sen selbst­ver­ständ­lich vor­be­rei­tet. Das Lan­des­kri­mi­nal­amt schick­te der freu­di­gen Mit­tei­lung von Frau Kurth um­ge­hend ei­ne War­nung hin­ter­her, die mit dem un­miss­ver­ständ­li­chen Ti­tel „Ach­tung, ABC-Schüt­zen un­ter­wegs!“ver­se­hen ist. Und das lässt nichts Gu­tes ah­nen. Die Zu­stän­de wer­den ja be­kannt­lich im­mer schlim­mer. In den USA ist es sta­tis­tisch ge­se­hen heu­te schon wahr­schein­li­cher, von ei­nem Klein­kind er­schos­sen zu wer­den als von ei­nem Ter­ro­ris­ten, wo­bei gera­de jun­ge El­tern zwi­schen bei­den letz­te­ren oft nicht mehr ge­nau zu tren­nen wis­sen.

Wenn jetzt aber noch ABC-Schüt­zen of­fi­zi­ell da­zu­kom­men, bleibt ei­nem ja nur noch, sich so schnell wie mög­lich aufs Klo zu flüch­ten. Im­mer öf­ter aber sind die stil­len Ört­chen heu­te mit quiet­schen­den Me­tall­kreu­zen ver­se­hen, die man nur mit 70 Cent (pas­send!) zu ei­ner Dre­hung über­re­den kann. Bei ei­ner Flucht ge­hen so wert­vol­le Mi­nu­ten ver­lo­ren. Auch des­halb for­dert die Lin­ke im Bun­des­tag jetzt per An­trag kos­ten­freie Klos für al­le. Noch mal Tusch! Fürs Ge­schäft be­zah­len soll künf­tig die Bun­des­re­gie­rung, und zwar bei „un­ver­min­der­ter Qua­li­tät, Sau­ber­keit und gleich­blei­ben­dem Per­so­nal­ein­satz“. Das ist Deutsch­land 2016: Das Volk legt kol­lek­tiv ein Ei, und Mer­kel be­zahlt.

Da­mit sich auch spä­te­re Ge­ne­ra­tio­nen an den Wahn­sinn er­in­nern kön­nen, filmt der MDR ab so­fort al­les 24 St­un­den am Tag von oben. Die Be­schwer­den dar­über an­läss­lich des Ro­land-Kai­ser-Kon­zerts kön­nen wir nicht nach­voll­zie­hen. Denn ei­nes hat doch in Deutsch­land Tra­di­ti­on: Statt ge­nü­gend Leh­rer für die Ju­gend be­reit­zu­stel­len, wird lie­ber der Kai­ser in al­ler­bes­tes Licht ge­rückt. Ich glaub’ es geht schon wie­der los.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.