„The Big Le­bow­ski“-Star Da­vid Hudd­les­ton ist tot

Dresdner Morgenpost - - WELT & SHOW -

- Er war der Mil­lio­när Jef­frey Le­bow­ski in der Ko­mö­die „The Big Le­bow­ski“. Jetzt ist Da­vid Hudd­les­ton im Al­ter von 85 Jah­ren ge­stor­ben. Wie sei­ne Frau Sa­rah dem Bran­chen­blatt „Hol­ly­wood Re­por­ter“mit­teil­te, starb er be­reits am Di­ens­tag in San­ta Fe (New Me­xi­co) an ei­ner Herz-Nie­ren-Krank­heit. Er wur­de 85 Jah­re alt.

Hudd­les­ton spiel­te in mehr als 60 Fil­men mit, dar­un­ter an der Sei­te von John Way­ne in „Rio Lo­bo“(1970), un­ter der Re­gie von Mel Brooks in „Der wil­de wil­de Wes­ten“(1973) und mit Bud Spen­cer (†86) und Te­rence Hill (77) in „Zwei au­ßer Rand und Band“(1976). 1985 mim­te er den Weih­nachts­mann in „San­ta Claus“. In der Ko­mö­die „The Big Le­bow­ski“(1998) der Co­en-Brü­der hat­te er an der Sei­te von Jeff Bridges (66) ei­ne Ne­ben­rol­le, die aber viel Be­ach­tung fand.

Da­vid Hudd­les­ton (†85)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.