Bay­ern pla­nen den An­griff auf Eu­ro­pa

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

MÜNCHEN - Als sei­ne Bay­ern-Kol­le­gen schon in der Ka­bi­ne ver­schwun­den wa­ren, er­füll­te Mats Hum­mels noch im­mer ge­dul­dig al­le Fan-Wün­sche in der Münch­ner Süd­kur­ve.

Der 27 Jah­re al­te Welt­meis­ter un­ter­strich bei sei­ner Rück­kehr ins Tri­kot des deut­schen Re­kord­meis­ters das, was er we­ni­ge St­un­den zu­vor be­reits freu­dig er­zählt hat­te: „Es ist für mich ei­ne sehr ein­fa­che An­ge­le­gen­heit in zwi­schen­mensch­li­cher Hin­sicht.“

Mit den Neu­ver­pflich­tun­gen Hum­mels und Eu­ro­pa­meis­ter Re­na­to San­ches hat sich der FC Bay­ern ein hoch­de­ko­rier­tes Duo für ei­nen neu­en An­griff auf Eu­ro­pas Kro­ne ge­si­chert. „Ich bin froh, die­se bei­den fan­tas­ti­schen Spie­ler hier bei uns zu ha­ben. Hum­mels und San­ches zu ver­pflich­ten, war ein gro­ßer Schritt für uns. Ich bin sehr glück­lich dar­über“, sag­te Trai­ner Car­lo An­ce­lot­ti bei der FCB-Te­am­vor­stel­lung.

Die Ver­pflich­tung des erst 18 Jah­re al­ten San­ches ist ein wei­te­res Zei­chen: Der FC Bay­ern stellt die Wei­chen für ei­ne er­folg­rei­che Zu­kunft. „Wir hat­ten ei­ne gro­ße Ge­ne­ra­ti­on. Aber es wä­re fahr­läs­sig, wenn wir nicht den Ge­ne­ra­ti­ons­wech­sel ein­lei­ten“, er­klär­te Vor­stands­boss Karl-Heinz Rum­me­nig­ge. Zu den Hoff­nungs­trä­gern zäh­len ne­ben San­ches auch Kings­ley Co­man und Jos­hua Kim­mich. „Ich glau­be, wir ha­ben ein Team mit ei­nem gu­ten Mix zwi­schen er­fah­re­nen Pro­fis und jun­gen auf­stre­ben­den Spie­lern, die auch in der Hier­ar­chie nach oben wol­len“, sag­te der Bay­ern-Chef.

Na­tio­nal­spie­ler Hum­mels kann sei­ne neue Auf­ga­be an al­ter Wir­kungs­stät­te kaum ab­war­ten. „Bay­ern ist ei­ne der drei bes­ten Mann­schaf­ten der Welt. Zu wis­sen, dass man je­des Jahr drei Ti­tel ge­win­nen kann, ist ein gro­ßer Reiz“, sag­te Hum­mels.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.