Mu­d­ra­now Ers­tes Gold für die „sau­be­ren“Rus­sen

Dresdner Morgenpost - - OLYMPIA -

RIO - Wi­ta­li Mut­ko war mehr als an­ge­tan, er war be­geis­tert, im olym­pi­schen Über­schwang. „Ju­do ist un­ser Ein und Al­les!“, ju­bel­te der Sport­mi­nis­ter nach dem ers­ten Gold für Russ­land bei den Spie­len von Rio de Janeiro.

„Ich gra­tu­lie­re aus tiefs­tem Her­zen. Ich hof­fe, die­ser Tri­umph in­spi­riert un­se­re ge­sam­te Mann­schaft. Denn sei­ne Bot­schaft lau­tet: Al­les ist mög­lich, wenn man es nur wirk­lich will.“

We­ni­ge St­un­den hat­te es nur ge­dau­ert, bis das in wei­ten Tei­len der Sport­welt be­fürch­te­te Sze­na­rio ein­trat. Am Sonn­abend, um 18.03 Uhr Orts­zeit, er­schall­te in der Ca­rio­ca Are­na 2 des Olym­pia­parks erst­mals die rus­si­sche Hym­ne und nicht nur Ju­do­ka Bes­lan Mu­d­ra­now war oben­auf.

Russ­land, die Skan­dal­na­ti­on mit nach­ge­wie­se­nem Staats­do­ping, fei­er­te gleich am Er­öff­nungs­tag sei­nen ers­ten Olym­pia­sieg - und das dank ei­nes Lieb­lings von Staats­prä­si­dent Wla­di­mir Pu­tin, der höchst­selbst Eh­ren­prä­si­dent des Ju­do-Welt­ver­ban­des IJF ist.

„Ich kann mei­ne Ge­füh­le noch nicht ein­ord­nen, aber ich bin un­glaub­lich glück­lich“, sag­te Mu­d­ra­now: „Ich ste­he hier auf dem Hö­he­punkt mei­ner Kar­rie­re.“Die weiß-blau-ro­te Fah­ne weh­te, als ob in den ver­gan­ge­nen Wo­chen nichts ge­we­sen wä­re. Da­bei war die Dis­kus­si­on um ei­nen kom­plet­ten Aus­schluss Russ­lands das The­ma im Vor­feld der Spie­le. Er kam nicht - und Russ­land darf fei­ern.

Und beim Schie­ßen mit der Luft­pis­to­le ge­wann Wi­ta­li­na Bats­a­rasch­ki­na Sil­ber - das war schon die zwei­te Me­dail­le fürs rus­si­sche Rio-Team.

Doch wie viel Kon­fu­si­on die Hän­ge­par­tie um die Teil­nah­me der Rus­sen aus­lös­te, wur­de eben­falls am Sonn­abend deut­lich. Ju­lia Je­fi­mo­wa, ur­sprüng­lich aus­ge­schlos­se­ne Schwimm-Welt­meis­te­rin, tauch­te ur­plötz­lich in den Start­lis­ten für Sonn­tag auf. Die eben­falls kurz­fris­tig be­gna­dig­te Na­ta­lia Lo­wzo­wa sprang be­reits am Sams­tag ins Be­cken - sie wur­de in ih­rem Vor­lauf über 100m Schmet­ter­ling Letz­te.

Bes­lan Mu­d­ra­now (r.) hol­te dank ei­nes Fi­nal­siegs ge­gen den Ka­sa­chen Yel­dos Sme­tow (l.) das ers­te Gold für Russ­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.