An­ni­ka lässt hof­fen - eben­so wie Leo­nie

Dresdner Morgenpost - - OLYMPIA -

RIO - Über 200 m Kraul blieb An­ni­ka Bruhn trotz per­sön­li­cher Best­zeit wie er­war­tet im Vor­lauf hän­gen. In 1:58,48 Mi­nu­ten brach­te die Saar­brü­cke­rin als 20. die Leis­tung, die von ihr er­war­tet wer­den durf­te.

„Ich hät­te an­dert­halb Se­kun­den schnel­ler schwim­men müs­sen, da­mit ich wei­ter­kom­me. Das war den­noch ein gu­tes Rein­kom­men für die Staf­fel“, sag­te Bruhn. Zum Ver­gleich: Staf­fel-Kol­le­gin Leo­nie Kull­mann (16/Dres­den) war An­fang Ju­li bei den Ger­man Open in Berlin 1:58,62 ge­schwom­men. Das lässt mor­gen für un­ser lan­ges Kraul-Quar­tett hof­fen ...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.