Feu­er in Aus­flugs­ho­tel 43 Be­woh­ner aus Flam­men

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

CHOMUTOV/OLBERNHAU Die Lieb­lings­pen­si­on vie­ler säch­si­scher Gäs­te in Me­zi­ho­ri im Kreis Chomutov an der Gren­ze zu Sach­sen brann­te in der Nacht

zum Di­ens­tag lich­ter­loh.

Kurz nach 3 Uhr schreck­ten die Gäs­te in ih­ren Bet­ten hoch. Das Dach­ge­schoss der Pen­si­on Me­zi­ho­ri stand in Flam­men. Die alar­mier­te Feu­er­wehr, die mit über 30 Ka­me­ra­den an­rück­te, eva­ku­ier­te um­ge­hend 43 Men­schen. Glück im Un­glück: Nie­mand wur­de ver­letzt. „Nach ei­ner St­un­de hat­ten wir das Feu­er un­ter Kon­trol­le, sie­ben St­un­den dau­er­te der Ein­satz ins­ge­samt“, so Feu­er­wehr­spre­cher Lu­kas Mar­van. Bis­lang ist nicht si­cher, war­um das Feu­er in der Pen­si­on aus­brach. Ob es sich um ei­nen tech­ni­schen De­fekt oder gar um Brand­stif­tung han­delt, ist bis­lang nicht ge­klärt. „Der Brand­ort wird von der Po­li­zei ge­mein­sam mit Ex­per­ten der Feu­er­wehr un­ter­sucht wer­den“, so Po­li­zei­spre­che­rin Ma­rie Piv­ko­va. Das Dach­ge­schoss und der ers­te Stock des Hau­ses sind laut Lu­kas Mar­van völ­lig zer­stört. Der Scha­den wird mit meh­re­ren Hun­dert­tau­send Eu­ro be­zif­fert. am

Über 30 Ka­me­ra­den lösch­ten sie­ben St­un­den lang das Flam­men­meer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.