Dres­den hat das Rad neu er­fun­den

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE - Von Do­mi­nik Brüg­ge­mann

Die­se Fel­ge ist ei­ne Welt­neu­heit aus Dres­den! Glän­zend grau, sta­bil wie Stahl, aber nur halb so schwer: Die Car­bon­fel­ge für Bus­se und Lkw, mit­ent­wi­ckelt von Wis­sen­schaft­lern des In­sti­tuts für Leicht­bau und Kunst­stoff­tech­nik an der TU Dres­den, steht kurz vor der Se­ri­en­pro­duk­ti­on.

Die Dresd­ner Ver­kehrs­be­trie­be (DVB) durf­ten jetzt an ei­nem Elek­tro­bus ers­te Pro­to­ty­pen auf dem DE­KRA-Test­ge­län­de am Lau­sitz­ring prü­fen: „Bei zehn Fel­gen pro Bus spa­ren wir ins­ge­samt 200 Ki­lo­gramm Ge­samt­ge­wicht und da­durch Ener­gie und Geld“, er­klärt DVB-Spre­cher Falk Lösch (50).

Für die DVB als Pra­xis­part­ner ei­ne be­son­de­re Eh­re: „Wenn die Zu­las­sung er­teilt wird, sind wir das ers­te Ver­kehrs­un­ter­neh­men, dass sie ein­setzt“, so DVB-BusChef Ro­bert Roch (46).

Die Se­ri­en­pro­duk­ti­on soll schon bald in Kes­sels­dorf star­ten. Dort hat der tra­di­tio­nel­le Stahl­kon­zern Thys­sen Krupp mit der gleich­na­mi­gen Car­bon Com­po­n­ents GmbH die künf­ti­ge Car­bon­fel­gen-Fa­b­rik hoch­ge­zo­gen. An der Spit­ze steht Ge­schäfts­füh­rer Jens Wer­ner (37), frü­her selbst als For­scher am In­sti­tut für Leicht­bau tä­tig.

Sta­bil sind die Fel­gen trotz ih­rer Leich­tig­keit: Beim Be­las­tungs­test hiel­ten sie 10 Ton­nen stand, ob­wohl die üb­li­che Rad­last nur bei 3,5 Ton­nen liegt. In der Pro­duk­ti­on sind die Fel­gen teu­rer als üb­li­che Stahl­fel­gen , durch das er­spar­te Ge­wicht könn­ten Spe­di­teu­re al­ler­dings mehr Nutz­last trans­por­tie­ren und so mehr Geld um­set­zen. Auch der Rei­fen­wech­sel ist be­que­mer: „Die las­sen sich ein­fa­cher auf die Ach­se he­ben“, meint DVB-Rei­fen­mon­teur Uwe Rei­chel (58).

Die Dresd­ner Ver­kehrs­be­trie­be ha­ben die Pro­to­ty­pen der Car­bon­fel­ge auf dem DE­KRA-Test­ge­län­de am Lau­sitz­ring mit ei­nem Elek­tro­bus

ge­tes­tet.

DVB-Bus-Chef Ro­bert Roch (46) zeigt ei­ne 19 Ki­lo­gramm leich­te Car­bon­fel­ge. Die Stahl­va­ri­an­te wiegt dop­pelt so viel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.