Was Ur­lau­ber jetzt wis­sen müs­sen

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

BERLIN - Das Aus­wär­ti­ge Amt rät Tou­ris­ten in Thai­land zu äu­ßers­ter Vor­sicht: „Wei­te­re An­schlä­ge kön­nen nicht aus­ge­schlos­sen wer­den.“Es wur­de bis­lang aber kei­ne Rei­se­war­nung her­aus­ge­ge­ben. Das be­deu­tet: Pau­schal­ur­lau­ber, die ih­re ge­plan­te Rei­se stor­nie­ren oder um­bu­chen möch­ten, sind auf die Ku­lanz des Ver­an­stal­ters an­ge­wie­sen. Angst und Sor­ge al­lein sind kein Grund für ei­ne kos­ten­lo­se Kün­di­gung.

Ei­ni­ge Ver­an­stal­ter bie­ten al­ler­dings frei­wil­lig ge­büh­ren­freie Um­bu­chun­gen und kos­ten­lo­se Stor­nie­run­gen an. Bei Tui, Tho­mas Cook und DER Tou­ris­tik ist dies für al­le An­rei­sen bis ein­schließ­lich 15. Au­gust mög­lich - aus­ge­nom­men da­von sind bei Tui so­ge­nann­te Sto­po­ver-Gäs­te, die auf der Wei­ter­rei­se nur ei­nen Zwi­schen­stopp in Bang­kok ein­le­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.