Zaz ver­zau­bert Jun­ge Gar­de

Dresdner Morgenpost - - KULTUR -

DRES­DEN - Für die­se Charme­of­fen­si­ve à la françai­se hat­te selbst das Wet­ter ein Ein­se­hen: Die Frei­luft­büh­ne Jun­ge Gar­de war am Sonn­abend in laue Som­mer­luft ge­bet­tet, gera­de pas­send für den un­ver­schämt fröh­li­chen Auf­tritt von Zaz (36, „Je veux“).

Nou­vel­le-Chan­son - so nennt Frank­reichs er­folg­reichs­ter Mu­sik-Ex­port ih­re Mu­sik. Das konn­te ex­pe­ri­men­tell-elek­tro­nisch sein, aber auch tra­di­tio­nell. Mal ließ sich Zaz nur von Gi­tar­re oder Trom­pe­te be­glei­ten, dann wie­der leg­te ih­re kom­plet­te Band los, mit Pop­songs, die fast ro­ckig wur­den.

Die Sän­ge­rin ein un­fass­ba­res Ener­gie­bün­del: Un­ab­läs­sig fe­der­te und sprang sie wie ein Flum­mi über die Büh­ne, feu­er­te sich, ih­re Mu­si­ker und das Pu­bli­kum an: „Lau­ter!“Klar, die Sprach­bar­rie­re ver­hin­der­te, dass Zaz‘ An­sa­gen wirk­lich ver­stan­den wur­den - aber dar­über amü­sier­ten sich al­le.

„Mer­ci beau­coup“ver­ab­schie­de­te sie sich nach ei­ner ech­ten Po­wer-Show - und nicht we­ni­ge hät­ten sie so­fort ge­hei­ra­tet. hn

Ein­fach ein Son­nen­schein: Isa­bel­le Gef­f­roy (36) ali­as Zaz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.