Park­platz-Är­ger in der Jo­hann­stadt

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE - Von Her­mann Ty­decks

Vor al­lem für An­woh­ner wird es im­mer schwie­ri­ger, hier ei­nen Park­platz zu fin­den! Da­bei soll­ten zur Ent­schär­fung des Stell­platz­man­gels schon seit Jah­ren Be­woh­ner­park­plät­ze ein­ge­führt wer­den. Statt­des­sen wird der Park-Frust in der Jo­hann­stadt nur grö­ßer.

Der Tho­mas-Münt­zer-Platz na­he des Fähr­gar­tens: Au­tos par­ken dicht an dicht, blo­ckie­ren re­gel­recht We­ge und Ein­mün­dun­gen! „Schon 2011 war es hier pro­ble­ma­tisch“, sagt An­woh­ner Mat­thi­as Krip­pen­dorf (55). Der Hy­gie­ne-Mit­ar­bei­ter der Uni­k­li­nik war da­mals von Strie­sen an die Hein­rich-Beck-Stra­ße ge­zo­gen. Plötz­lich fand er nach Fei­er­abend kaum noch ei­nen Park­platz. „Ich te­le­fo­nier­te mir lan­ge ein Ohr mit dem Amt ab, die woll­ten schon vor Jah­ren re­agie­ren“, be­rich­tet Krip­pen­dorf. „Die Sach­be­ar­bei­te­rin ist mitt­ler­wei­le in Ren­te. Ge­tan hat sich gar nichts.“

Im Ge­gen­teil! Bau­lü­cken und Bra­chen (et­wa Al­f­red-Schra­pel-Stra­ße), die noch vor Jah­ren als Park­flä­chen dien­ten, ver­schwan­den. Wäh­rend der Bau­zeit sor­gen Park­ver­bo­te für wei­te­ren Frust. „Nach 19 Uhr braucht man hier gar nicht mehr su­chen, al­les zu­ge­parkt“, är­gert sich Krip­pen­dorf. „So­gar Roll­stuhl­fah­rer und Müt­ter mit Kin­der­wa­gen ha­ben Pro­ble­me, die Stra­ßen zu über­que­ren.“

Die Jo­hann­städ­ter Park-Not ist seit 2009 The­ma im Stadt­rat. 2014 be­schlos­sen die Ab­ge­ord­ne­ten ein­stim­mig, 1 571 Be­woh­ner- und 207 ge­büh­ren­pflich­ti­ge Park­plät­ze zu schaf­fen. Al­lein: Die Um­set­zung die­ses Kon­zepts hakt! „Lei­der steht je­doch nach wie vor die zur Be­ar­bei­tung der nach Ein­rich­tung der Be­woh­ner­park­be­rei­che ein­ge­hen­den Neu­an­trä­ge er­for­der­li­che Per­so­nal­stel­le nicht zur Ver­fü­gung“, teil­te Bau­bür­ger­meis­ter Raoul Schmidt-La­mon­tain (39, Grü­ne) An­woh­ner Krip­pen­dorf im Ok­to­ber 2015 mit.

Erst jetzt scheint sich end­lich was zu tun! Die Per­so­nal­stel­le soll ab No­vem­ber be­setzt sein, teilt das Rat­haus mit. Und: Ab Fe­bru­ar sol­le das Park­raum-Kon­zept dann auch um­ge­setzt wer­den.

„Al­les zu­ge­parkt!“: Mat­thi­as Krip­pen­dorf (55) war­tet wie so vie­le An­woh­ner der Jo­hann­stadt auf die seit Jah­ren vor­ge­se­he­nen Be­woh­ner­park­plät­ze. Auch am Tho­mas-Münt­zer-Platz na­he des Fähr­gar­tens soll­te es längst Park­uh­ren und Be­woh­ner­park­plät­ze ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.