St­rutz will nicht mehr

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

MAINZ - Prä­si­dent Ha­rald St­rutz vom FSV Mainz wird nach 15 Jah­ren nicht mehr für ein Amt im Li­ga-Vor­stand kan­di­die­ren. Ob­wohl die Main­zer mit zwei Jah­ren Un­ter­bre­chung be­reits seit 2004 in der Bun­des­li­ga spie­len, wur­de der 65-Jäh­ri­ge stets als Ver­tre­ter der Zweit­li­ga-Klubs ins Gre­mi­um ge­wählt. „Ich ha­be vol­les Ver­ständ­nis da­für, dass die 2. Bun­des­li­ga bei der Wahl ei­ne per­so­nel­le Neu­ori­en­tie­rung be­für­wor­tet“, so St­rutz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.