VW Sach­sen droht jetzt Kurz­ar­beit

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE - Von Tors­ten Hil­scher

ZWI­CKAU/PLAUEN/ WOLFS­BURG - Da­vid ge­gen Go­li­ath oder auch Gal­li­en ge­gen Rom: Gleich zwei säch­si­sche Mit­tel­ständ­ler aus Schön­hei­de und Ober­lung­witz ma­chen zur­zeit dem zweit­größ­ten Au­to­kon­zern der Welt, VW, das Le­ben schwer. Nach Em­den, Wolfs­burg und viel­leicht Kas­sel wird es kom­men­de Wo­che auch in Zwi­ckau Kurz­ar­beit ge­ben.

Bun­des­weit Kurz­ar­beit bei VW, weil sich ein Ge­trie­be­zu­lie­fe­rer aus Sach­sen zankt. Das gab es noch nie! Der Zu­lie­fe­rer ge­hört zur Prevent-Grup­pe. Ge­nau­so wie ein säch­si­scher Sitz­be­zü­ge­her­stel­ler. Auch er hat Streit mit VW.

Die eu­ro­päi­schen Wirt­schafts­nach­rich­ten über­schla­gen sich. Und So­zia­le Me­di­en wie das in­ter­ne VW-Mit­ar­bei­ter-Por­tal „Wir ste­hen da­zu“de­bat­tie­ren das, was ei­gent­lich nicht sein darf. Dort heißt es zum Bei­spiel: „..., wenn der Zu­lie­fe­rer dann mehr Geld be­kom­men wür­de, wür­den die da An­ge­stell­ten trotz­dem nichts da­von auf ih­ren Lohn­zet­teln mer­ken.“

Tat­säch­lich strei­tet zu­min­dest ei­ner der Zu­lie­fe­rer mit VW um Geld: die Fir­ma ES Au­to­mo­bil­guss aus Schön­hei­de, be­sag­te Ge­trie­be­fir­ma. Sie liegt un­mit­tel­bar ne­ben der Tal­sper­re Ei­ben­stock. Wäh­rend sich ES aber noch quer­stellt, wur­de das Tex­til­un­ter­neh­men ge­ra­de erst zur Wie­der­auf­nah­me der Lie­fe­run­gen durch VW ge­zwun­gen. Da­bei han­delt es sich um Car Trim aus Ober­lung­witz na­he Ho­hen­stein-Ernst­thal. Pro­blem: Zu ES geht die ju­ris­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung erst am 31. Au­gust am Land­ge­richt Braun­schweig wei­ter. Aber auch Car Trim soll wei­ter blo­cken. Laut „Süd­deut­scher Zei­tung“will VW-Boss Mat­thi­as Mül­ler (63) nun hart durch­grei­fen, not­falls mit Ge­richts­voll­zie­her und Zwangs­voll­stre­ckung, was ei­ne ge­walt­sa­me „Ab­ho­lung“der be­stell­ten Wa­re be­deu­ten wür­de. Mül­ler kennt die Ge­gend: Er wur­de in Lim­bach-Ober­froh­na ge­bo­ren.

Die Fra­ge Kurz­ar­beit in Zwi­ckau aber bleibt akut. Nach An­ga­ben aus VW-Krei­sen fällt die Ent­schei­dung pro oder kon­tra heu­te. Wie MOPO er­fuhr, ist sie be­reits ge­fal­len: pro Kurz­ar­beit.

Prevent - die Mut­ter­fir­ma der bei­den klei­nen säch­si­schen Zu­lie­fe­rer. Das VW-Werk­tor in Zwi­ckau-Mo­sel. Hier gibt es ab kom­men­der Wo­che Kurz­ar­beit.

Noch wird im VW-Werk Zwi­ckau-Mo­sel ge­ar­bei­tet. Doch bald droht Kurz­ar­beit.

VW-Boss Mat­thi­as Mül­ler (63) will in

Sach­sen hart durch­grei­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.