Das soll­ten Sie nicht ver­pas­sen

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Heu­te, 19 Uhr, Thea­ter­platz: Er­öff­nung mit OB Hil­bert und Kon­zert des Dresd­ner Kreuz­cho­res

Heu­te, 20 Uhr, Sonn­abend, 13.10, 15 und 20 Uhr, Sonn­tag, 12.30 Uhr, Schloß­platz: Auf der Büh­ne des Bou­le­vard­thea­ters wird „DUNDU“ge­zeigt - ei­ne fünf Me­ter gro­ße Stab­ma­rio­net­te

Heu­te, 21.30 Uhr, Thea­ter­platz: Mu­si­ker Al­bert Ham­mond spielt sei­ne Welt­hits.

Sonn­abend, 10-17 Uhr, Ar­chiv­stra­ße: Glä­ser­nes Re­gie­rungs­vier­tel. Die Staats­kanz­lei öff­net ih­re Pfor­ten, mit Füh­run­gen

Sonn­abend und Sonn­tag, 10-18 Uhr: Ein­tritt frei in Ver­kehrs- und Stadt­mu­se­um

Sonn­abend, 18.30 Uhr, Ter­ras­sen­ufer: Damp­fer­pa­ra­de der Wei­ßen Flot­te. Neun his­to­ri­sche Schau­fel­rad­damp­fer le­gen ab (bis Blau­es Wun­der)

Sonn­abend, 21.15 Uhr, Thea­ter­platz: Chart­stür­mer Phil­ipp Ditt­ber­ner wird mit dem Pu­bli­kum auf „Wol­ke 4“schwe­ben

Sonn­tag, 11 Uhr, Kö­nigs­ufer (Au­gus­tus­brü­cke): Open-Air-Schla­ger­früh­stück mit Schla­ger­pop und Hut­mix der Sän­ge­rin­nen So­phia Ve­nus und An­nett Wei­se

Sonn­tag, 12 Uhr, ab Ter­ras­sen­ufer: His­to­ri­scher Kreuz­gang mit 800 Darstel­lern samt Pfer­den und Kut­schen vom Ter­ras­sen­ufer bis zur Kreuz­kir­che. An­lass: 800-jäh­ri­ges Ju­bi­lä­um Kreuz­kir­che und Kreuz­chor

Sonn­tag, 15.45 Uhr, Gol­de­ner Rei­ter: Ba­by­para­de mit Mäd­chen­spiel­manns­zug Dres­den, Mas­kott­chen und Cheer­lea­dern

Sonn­tag, 20.15 Uhr, Thea­ter­platz: The Fi­re­birds ro­cken bis ins Feu­er­werk hin­ein

Sonn­tag, 22 Uhr: Ab­schluss-Feu­er­werk

Fe­starea­le ge­öff­net heu­te bis 2 Uhr nachts, mor­gen 11-2 Uhr nachts, Sonn­tag 11-22.30 Uhr. Al­le Ver­an­stal­tun­gen sind kos­ten­frei. Das gan­ze Pro­gramm: www.dresd­ner-stadt­fest.com

Die Damp­fer­pa­ra­de fiel im letz­ten Jahr we­ge n Was­ser­man­gels in der El­be aus.

Mor­gen le­gen neun Damp­fer ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.