Und hier röhrt der VW-Boss im Por­sche durch Sach­sen

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

ZWI­CKAU - Ei­gent­lich müss­te der ge­bür­ti­ge Sach­se Mat­thi­as Mül­ler (63) stink­sau­er auf sei­ne Lands­leu­te sein. Wir­beln sie doch sei­nen Welt­kon­zern or­dent­lich durch­ein­an­der. Trotz­dem kam der Boss von Volks­wa­gen ges­tern nach Zwi­ckau ... Und das auch nicht al­lein. Mit dem ehe­ma­li­gen Ten­nis­star Bar­ba­ra Ritt­ner (43) star­te­te der VW-Chef bei der Sach­sen Clas­sic. Als Team Por­sche Mu­se­um im ro­ten 911 Car­re­ra Speeds­ter (6-Zy­lin­der, 231 PS, Bau­jahr 1988). Seit ver­gan­ge­nem Jahr schon lie­fen Spe­ku­la­tio­nen über ei­ne Be­zie­hung zwi­schen dem ge­bür­ti­gen Lim­ba­cher und der ehe­mals er­folg­rei­chen Ten­nis­spie­le­rin.

Mit 180 Fahr­zeu­gen ist die Sach­sen Clas­sic üb­ri­gens die er­folg­reichs­te Old­ti­mer-Ral­lye der Re­pu­blik. Das äl­tes­te Fahr­zeug, ein Hud­son mit 33 PS, stammt aus dem Jahr 1912. Heu­te und mor­gen neh­men die Pi­lo­ten Kurs in Rich­tung Erz­ge­bir­ge, Tsche­chi­en und Vogt­land, be­vor am Sonn­abend das Fi­na­le am Sach­sen­ring steigt. Ob VW-Vor­stand Mül­ler al­lein we­gen der Ral­lye ge­kom­men ist, bleibt un­klar. Der Ma­na­ger gab ges­tern kei­ne In­ter­views, ver­wies auf pri­va­te Grün­de ... dm

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.