Te­am­bild ließ die Ka­pi­täns-Fra­ge of­fen!

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

DRES­DEN - Ent­spannt lag Petr Ma­chol­da ges­tern Vor­mit­tag im schat­ti­gen Gras vor der Ener­gieVer­bund Are­na. Hin­ter sei­nem Ohr klemm­te ein Gän­se­blüm­chen.

Nein, der Eis­lö­wen-Ver­tei­di­ger wur­de nicht von Coach Bill Ste­wart aus dem Trai­ning ge­schmis­sen. Es war Fo­to­shoo­ting ...

Das Mann­schafts­bild so­wie die Spie­ler­por­träts für die neue Sai­son muss­ten in den Kas­ten. Und da­bei prä­sen­tier­te sich der DEL2-Club in den nigel­na­gel­neu­en Heim­tri­kots. Tra­di­tio­nell in Dun­kel­blau, Haupt­spon­sor Hein­richstha­ler prangt auf wei­ßem Grund. Freie Spon­so­ren­flä­chen sucht man ver­geb­lich. Für die Eis­lö­wen wird‘s so­gar kniff­lig, ein Plätz­chen für das Ka­pi­täns­zei­chen „C“und das „A“bei den As­sis­ten­ten zu fin­den.

Wer die Ka­pi­täns-Funk­ti­on über­nimmt, ist of­fen. Das heu­ti­ge ers­te Test­spiel ge­gen Bad Nau­heim (19.30 Uhr im Lö­wen­kä­fig) wird da­für kei­nen Auf­schluss ge­ben. Al­les steht und fällt mit der Fra­ge, ob Mar­cel Rod­man die Sai­son spie­len kann oder nicht. Wenn ja, dürf­te sich Coach Ste­wart zu 99,9 Pro­zent für den 34-Jäh­ri­gen als Ka­pi­tän ent­schei­den. Heu­te fei­ert der Slo­we­ne zu­min­dest sein Come­back auf dem Eis. elu

Petr Ma­chol­da nutz­te die War­te­zeit für ein klei­nes Schläf­chen im Schat­ten. In Reih und Glied sa­ßen bzw. stan­den ges­tern die Eis­lö­wen vor ih­rer Ener­gieVer­bund Are­na.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.