Ra­di­kal an der Küs­te

Dresdner Morgenpost - - POLITIK - Von Tho­mas Sch­mitt

G anz aus­ge­schlos­sen ist das nicht: Bei der Wahl in Meck­len­burg-Vor­pom­mern soll es auch um lan­des­po­li­ti­sche In­hal­te ge­hen. Grund­sätz­lich dürf­ten aber bei vie­len Wäh­lern im Nord­os­ten an­de­re The­men aus­schlag­ge­bend für ihr Vo­tum sein. Ener­gie, Bau­wirt­schaft oder Tou­ris­mus wer­den in den Hin­ter­grund ge­drängt - für Po­pu­lis­ten und Frus­trier­te steht an­de­res auf der Agen­da.

O ben an der Ost­see­küs­te und dem dünn be­sie­del­ten Hin­ter­land wird die CDU al­ler Vor­aus­sicht nach eben­so wie an­dern­orts zu­vor für Mer­kels Flücht­lings­kurs bü­ßen müs­sen. Da­ge­gen kön­nen die Ver­ren­kun­gen der Uni­ons-In­nen­mi­nis­ter mit ei­nem Teil-Bur­ka-Ver­bot we­nig aus­rich­ten.

S elbst der - trotz des ge­schlos­se­nen Burg­frie­dens nicht aus­ge­stan­de­ne Dau­er­streit in der AfD-Spit­ze wird dar­an we­nig än­dern. Den Un­ter­stüt­zern der Rechts­po­pu­lis­ten geht es nicht so sehr um Per­so­na­li­en. Sie wol­len haupt­säch­lich ih­rem Pro­test Aus­druck ver­lei­hen.

Die Kanz­le­rin beim Wahl­kampf­auf­tritt mit dem Shan­ty-Chor „De Fisch­län­ner See­lüd“. „Wir tun al­les Men­schen­mög­li­che, um die Si­cher­heit zu ge­währ­leis­ten“,

ver­spricht Mer­kel (62).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.