Abla­ge Rund

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

Ham­mer-Ter­min am Mon­tag in Leip­zig! Wir sind der­ma­ßen in Vor­freu­de, dass wir schon seit Ta­gen kaum noch Schlaf fin­den. Denn am Mon­tag, und jetzt schnal­len Sie sich bit­te an, wird die Stadt Leip­zig Pa­pier­kör­be frei­ge­ben. Nicht ei­nen, nicht zwei, nicht drei, nein: Gan­ze 22 Pa­pier­kör­be wer­den of­fi­zi­ell ein­ge­weiht und zur Nut­zung über­ge­ben. Wir könn­ten heu­len vor Glück. Auch, weil sich gleich drei Sach­kun­di­ge in­klu­si­ve des Ord­nungs­bür­ger­meis­ters per­sön­lich dar­um küm­mern wer­den, uns weg­werf­tech­ni­sche Lai­en in die kor­rek­te Nut­zung ei­nes Pa­pier­korbs ein­zu­wei­hen.

Wer jetzt sagt: „Pa­pier­kör­be? Kenn ich schon. Ein­fach was rein­wer­fen und wei­ter­ge­hen“, hat mal wie­der nichts ver­stan­den. So sorg­los konn­te man vi­el­leicht im So­zia­lis­mus mit Pa­pier­kör­ben um­ge­hen, heu­te da­ge­gen ist die Nut­zung ei­nes Ab­fall­be­häl­ters ein Event. Und das muss ze­le­briert wer­den! Weg­wer­fen war ges­tern, heu­te soll­ten Sie zu­min­dest ge­dank­lich noch drei Run­den um den Ei­mer tan­zen. Füh­rend auf die­sem Ge­biet ist wie im­mer die Stadt Dres­den, die ih­re Pa­pier­kör­be im Zen­trum längst durch (Ach­tung!) „Ab­fall­haie“er­setz­te. Wohl dem, der da noch recht­zei­tig sei­ne Hand zu­rück­zie­hen kann.

Die Ab­fall­haie sind aus der Schweiz und aus Edel­stahl, denn Dresd­ner Müll darf selbst­ver­ständ­lich nur in edels­tes Ma­te­ri­al ge­hüllt wer­den. Al­les an­de­re ist qua­si ei­ne Straf­tat. Und im Fal­le ei­ner sol­chen droht dem­nächst: Flep­pen weg! Das ist frei­lich ei­ne viel zu mil­de Maß­nah­me und mal wie­der ty­pisch für die­sen Wi­schi­wa­schi-Staat. Deut­lich wirk­sa­mer da­ge­gen wä­re: Bur­ka­zwang. Wer sich da­ne­ben­be­nimmt, muss den Schlei­er über­wer­fen, und zwar nicht nur, wenn er aus dem Haus geht.

Wir se­hen da nur Vor­tei­le: An­ge­sichts die­ses Straf­ma­ßes wür­de die Kri­mi­na­li­tät in Sach­sen bin­nen Kür­ze auf un­ter null sin­ken, der Frei­staat wä­re mal wie­der Spit­ze und hät­te oben­drein ge­nug Geld, um die Deut­sche Ein­heit zu fi­nan­zie­ren. Ge­nau­er ge­sagt für die 3-Ta­ges-Sau­se An­fang Ok­to­ber in Dres­den. Laut Staats­re­gie­rung ist da­für nicht ge­nug Koh­le da. Ver­mut­lich wur­de sie Schwei­zer Ab­fall­hai­en in den Ra­chen ge­wor­fen.

or­gen os­to­lum­nist Ste­fan Lo­cke

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.