Bau­ar­bei­ten! Koll­witz-Ufer und Wa­shing­ton­stra­ße dicht

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN & UMGEBUNG -

Über 30 000 Au­tos don­nern pro Tag über die Wa­shing­ton­stra­ße; ist die A17 dicht, zwän­gen sich dop­pelt so vie­le Au­tos über die Um­lei­tungs­stre­cke. Ab heu­te Abend wird die Stra­ße den­noch teil­wei­se ge­sperrt, der As­phalt wird ge­tauscht.

Be­son­ders die vie­len Las­ter ha­ben Spu­ren hin­ter­las­sen. Die Kreu­zun­gen Lom­matz­scher Stra­ße, Over­beck­stra­ße und An der Flut­rin­ne sind be­reits sa­niert. Jetzt wird der Ab­schnitt zwi­schen Lom­matz­scher Stra­ße und Pe­schel­stra­ße so­wie die Auf­fahrt zur A4 sa­niert.

Ab Don­ners­tag, 18 Uhr, wer­den hin­ter der Kreu­zung Wa­shing­ton­stra­ße/Lom­matz­scher Stra­ße zwei Fahr­spu­ren ge­sperrt. Ab 21 Uhr sind zwei Gera­de­aus­spu­ren zur Au­to­bahn und ei­ne hal­be Ab­bie­ge­spur zum El­be­park dicht.

Die hef­tigs­te Pha­se star­tet am Frei­tag ab 16 Uhr und dau­ert bis Mon­tag früh. Dann wird zu­sätz­lich die öst­li­che Kreu­zung der Wa­shing­ton­stra­ße/ Pe­schel­stra­ße ge­sperrt. Ei­ne Auf­fahrt zur A4 in Rich­tung Görlitz ist nicht mög­lich. Durch die Sper­rung ist so­wohl die Zu­fahrt zum El­be­park aus Rich­tung Ber­lin als auch aus Chem­nitz zu.

Auch die Aus­fahrt aus dem El­be­park über die Kreu­zung Pe­schel­stra­ße/Wa­shing­ton­stra­ße ist dicht. Die Tank­stel­le ist ein­ge­schränkt er­reich­bar. Fast schon harm­los scheint da ei­ne an­de­re Sper­rung: Ab Frei­tag wird auf dem Kä­the-Koll­wit­zU­fer der Be­lag er­neu­ert. Der Ver­kehr stadt­aus­wärts wird um­ge­lei­tet. DiHe

Spä­tes­tens ab Frei­tag, 16 Uhr, soll­ten al­le Au­to­fah­rer die Wa­shing­ton­stra­ße im Be­reich El­be­park mei­den.

Die Auf­fahrt zur A 4

in Rich­tung Ber­lin ist ab Frei­tag kom­plett dicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.