Neue Ter­ror-Atta­cke in der Tür­kei

Dresdner Morgenpost - - POLITIK & WELT -

CIZ­RE - Die Ter­ror­wel­le in der Tür­kei reißt nicht ab: Bei ei­nem Au­to­bom­ben­an­schlag im Süd­os­ten des Lan­des ge­nau vor ei­ner Po­li­zei­wa­che - ka­men min­des­tens elf Si­cher­heits­kräf­te ums Le­ben, wei­te­re 75 Be­am­te so­wie drei Zi­vi­lis­ten wur­den ver­letzt.

Das drei­stö­cki­ge Po­li­zei­ge­bäu­de glich nach der De­to­na­ti­on ei­ner Rui­ne. Mi­nis­ter­prä­si­dent Bi­na­li Yil­di­rim (60) mach­te die ver­bo­te­ne kur­di­sche Ar­bei­ter­par­tei PKK für das At­ten­tat ver­ant­wort­lich und schwor Ra­che. „Wir wer­den die­se hin­ter­häl­ti­ge Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on, die ei­ne Gei­ßel für un­ser Land ist, in die Knie zwin­gen“, sag­te er in Istanbul.

Die Ex­plo­si­on er­eig­ne­te sich nur we­ni­ge St­un­den nach­dem die tür­ki­sche Ar­mee be­gon­nen hat­te, Stel­lun­gen kur­di­scher Kämp­fer in Sy­ri­en zu be­schie­ßen.

Die PKK be­kann­te sich in­zwi­schen zu dem schwe­ren An­schlag auf die Po­li­zei­sta­ti­on in Ciz­re.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.