Kaum Kli­ma­an­la­gen in Bus­sen und Bah­nen

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE - Von Dirk Hein

En­de Au­gust er­lebt Dres­den ge­ra­de die hef­tigs­te Hit­ze­pe­ri­ode des Jah­res. Wer Bus oder Bahn fährt, muss da­bei fast im­mer schwit­zen. Von 307 Bus­sen oder Bah­nen sind ge­ra­de ein­mal zwölf kli­ma­ti­siert. Doch die DVB for­schen ak­tu­ell an ei­nem Kli­ma­pro­jekt, das sich durch­set­zen könn­te.

Die DVB-Haupt­ar­gu­men­te ge­gen Kli­ma­an­la­gen bis­her: zu teu­er und um­welt­schäd­lich. Ge­schätz­te fünf Mil­lio­nen Eu­ro pro Jahr wür­den ex­tra fäl­lig. Al­lein bei der DVB-Bus­flot­te (13 Mil­lio­nen Ki­lo­me­ter Lauf­leis­tung pro Jahr) wür­den jähr­lich ei­ne Mil­li­on Li­ter Die­sel mehr ver­fah­ren wer­den.

Auch die in den we­ni­gen ge­kauf­ten Hy­brid-Bus­sen ein­ge­setz­te her­kömm­li­che Kli­ma­tech­nik ist laut DVBBus-Chef Ro­bert Roch (46) nicht zu­kunfts­fä­hig. „Die Kli­ma­an­la­ge läuft auch bei ge­rin­ge­ren Tem­pe­ra­tu­ren meist mit. Sie wur­de in die Bus­se ei­gent­lich nur ein­ge­baut, um nicht spei­cher­ba­re, aber an­fal­len­de Ener­gie bei Fahr­ten berg­ab zu ver­nich­ten.“

Ein­zig der mo­men­tan mit ei­ner Luft-Wär­me-Pum­pe ge­kühl­te Hy­bridbus der Li­nie 64 ist zu­kunfts­fä­hig. Statt eis­kal­te Luft in das Fahr­zeug zu pum­pen, wird bei die­sem Sys­tem die Bus-Luft le­dig­lich ein Paar Grad un­ter Au­ßen­tem­pe­ra­tur ge­kühlt.

Zu­dem springt die An­la­ge erst bei 26 Grad an und kühlt dann auf 24 Grad ab. Die Vor­tei­le: Der Luft­aus­gleich beim Öff­nen der Tü­ren ist ge­rin­ger. Der Tem­pe­ra­tur­un­ter­schied beim Ein­stei­gen ist merk­bar, aber nicht un­an­ge­nehm kalt.

Da­mit der Spar­ef­fekt nicht ver­lo­ren geht, sind die Klapp­fens­ter im Test­bus ver­rie­gelt, die Fah­rer ver­su­chen zu­dem, die Tü­ren so kurz wie mög­lich zu öff­nen.

Bus-Chef Roch: „Ak­tu­ell ist es ein ein­ma­li­ges Pro­jekt, da sol­che Bus­se noch nicht in Se­rie ge­baut wer­den. Be­wegt sich die In­dus­trie, wür­den wir über den Kauf solch ef­fi­zi­en­ter Sys­te­me nach­den­ken.“

Die­se Sko­daLu­xus­bahn soll ab 2019 mit Kli­ma­an­la­ge in Chem­nitz un­ter­wegs

sein. Der kli­ma­ti­sier­te Test-Bus fährt meist auf der Li­nie 64 (Ka­ditz-El­be Par­kWald­schlöß­chen-Reick).

„Es fährt sich viel an­ge­neh­mer“, sagt der Bus­fah­rer der Li­nie 64, Kars­ten Ho­ke (46).

Herr­lich: Bei 32 Grad Au­ßen­tem­pe­ra­tur lässt

es sich im Kli­ma-Bus wun­der­bar aus­hal­ten. Re­dak­teur Dirk Hein (35) mach­te

den Test. Mit der auf dem Dach ver­bau­ten Tech­nik wird der Bus ge­kühlt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.