Sach­sens glück­lichs­te Braut

Als Kind wur­de An­ne (26) we­gen ih­rer schlim­men Krank­heit aus­ge­lacht und ge­hän­selt - heu­te ist sie …

Dresdner Morgenpost - - ERSTE SEITE -

„Zwi­schen Tüll & Trä­nen“- seit zwei Jah­ren fie­bern wo­chen­tags (je­weils 17 Uhr) bis zu ei­ne Mil­li­on Zu­schau­er auf VOX mit, wenn Hoch­zeits­aus­stat­ter Uwe Herr­mann (54) ei­ner Braut zu ih­rem Traum­kleid ver­hilft. Aber ei­ne Braut hat sein Herz er­obert: An­ne Wendt (26) aus

Zwi­ckau.

„Ih­re Ge­schich­te hat mich be­rührt wie kei­ne an­de­re“, ge­steht Herr­mann. „Ich ha­be nie ge­glaubt, dass sich je ein Mann in mich ver­lie­ben wür­de“, be­rich­tet Al­ten­pfle­ge­rin An­ne. „Von klein an wur­de ich aus­ge­lacht, ge­hän­selt und ge­mobbt. Mei­ne Mut­ter muss­te kämp­fen, da­mit ich ei­ne Realschule be­su­chen durf­te.“

Der Grund: An­ne lei­det seit ih­rer Ge­burt an Hy­dro­ce­pha­lus, um­gangs­sprach­lich auch Was­ser­kopf ge­nannt. Ihr Ge­hirn war in der Kind­heit mit zu viel Hirn-Rü­cken­marks-Flüs­sig­keit ge­füllt. „Heu­te nicht mehr“, sagt An­ne er­leich­tert. Aber in ih­rem Kopf steckt noch im­mer ei­ne Art Ven­til, mit dem die Flüs­sig­keit re­gu­liert wur­de.

Trotz der Krank­heit ließ sich An­ne nicht un­ter­krie­gen, schloss die Realschule mit Su­per-Zeug­nis von 1,2 ab. „Nur Sport ha­be ich nie ge­macht, da­mit ich mich am Kopf nicht ver­let­zen konn­te. Das sieht man mir heu­te eben an“, spielt An­ne auf ih­re et­was üp­pi­ge­ren For­men an.

„Des­halb bin ich auch et­was er­schro­cken, als ich mei­nen Freund, den ich im In­ter­net ken­nen­ge­lernt ha­be, zum ers­ten Mal sah. Er ist to­tal dünn“, lacht An­ne. Am Sams­tag hei­ra­tet das Paar in Hart­manns­dorf dann ge­hen bei­de ge­mein­sam durch dick und dünn ...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.