+++ Ticker +++

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

+++ La­bour-Boss Je­re­my Cor­byn (68) hat Re­gie­rungs-Che­fin The­re­sa May (60) zum Rück­tritt auf­ge­for­dert. We­ni­ge Ta­ge vor der bri­ti­schen Par­la­ments­wahl ver­wies er dar­auf, dass May in ih­rer Zeit als In­nen­mi­nis­te­rin mit­ver­ant­wort­lich da­für ge­we­sen sei, dass es heu­te 20 000 we­ni­ger Po­li­zis­ten ge­be als 2010. Nun aber stel­le die Pre­mier­mi­nis­te­rin die ge­rin­ge Stär­ke der Si­cher­heits­kräf­te als Pro­blem dar.

+++ Der Song „Don’t look back in an­ger“(Deutsch: „Schau nicht im Zorn zu­rück“) der Band Oa­sis wird in Groß­bri­tan­ni­en zur An­ti-Ter­ror-Hym­ne. Beim Be­ne­fiz­kon­zert für die Op­fer des An­schlags in Man­ches­ter sang Pop­star Aria­na Gran­de (23) den 90er-Jah­re-Klas­si­ker zu­sam­men mit der Band Cold­play (sie­he letz­te Sei­te).

+++ Hoch zu Pfer­de hat Prinz Har­ry (32) der Op­fer von Lon­don ge­dacht: Er leg­te vor Be­ginn ei­nes Po­lo­spiels im süd­ost­asia­ti­schen Stadt­staat Sin­ga­pur ei­ne Schwei­ge­mi­nu­te ein. Har­ry ist auf ei­ner fünf­tä­gi­gen Rei­se nach Sin­ga­pur und Aus­tra­li­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.