Auch Witt­höft raus

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

TEN­NIS - Ca­ri­na Witt­höft ist bei den French Open in der 3. Run­de als letz­te Deut­sche aus­ge­schie­den. Die Ham­bur­ge­rin un­ter­lag Ka­ro­li­na Plis­ko­va (Tschechien) mit 5:7, 1:6.

Der chi­ne­si­sche Olym­pia­sie­ger Ma Long hat bei der WM in Düs­sel­dorf sei­nen Ein­zel­Ti­tel ver­tei­digt. Der Vier­tel­fi­nal­Be­zwin­ger von Re­kord­eu­ro­pa­meis­ter Ti­mo Boll (Düs­sel­dorf) ge­wann das Fi­na­le vor 8 000 Zu­schau­ern ge­gen sei­nen an Num­mer zwei ge­setz­ten Aus­wahl­kol­le­gen Fan Zhen­dong 4:3.

Auf dem Weg zu sei­nem zwei­ten WM­Tri­umph hat­te Ma am Tag nach sei­nem 4:2­Vier­tel­fi­nal­er­folg über Boll das chi­ne­si­sche Halb­fi­nal­du­ell mit dem Welt­rang­lis­ten­Drit­ten Xu Xin mit 4:0 für sich ent­schie­den. Boll hat­te als ein­zi­ger Eu­ro­pä­er in d er Run d e der b es­ten A c ht ges­tan­ den. Der Welt­rang­lis­ten­Fünf­te Di­mi­trij Ovt­cha­rov (Ha­meln/Oren­burg) war be­reits im Ach­tel­fi­na­le aus­ge­schie­den.

Mas er­neu­ter Ti­tel­ge­winn be­deu­te­te für Chi­na das sieb­te WM­Gold im Her­ren­Ein­zel nach­ein­an­der. Als bis­lang letz­ter Eu­ro­pä­er er­ober­te der Ös­ter­rei­cher Wer­ner Schla­ger 2003 in Pa­ris den WM­Thron.

Scha­de! Für Lo­kal­ma­ta­dor Ti­mo Boll war bei der WM in Düs­sel­dorf im Vier­tel­fi­na­le Endstation.

Ca­ri­na Witt­höft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.