Drit­ter Dres­den-Tat­ort am Sonn­tag im TV

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Le­vel X“ist der drit­te „Tat­ort“-Kri­mi, in dem am Sonn­tag (20.15 Uhr) Al­wa­ra Hö­fels (35), Karin Hanc­zew­ski (35) und Mar­tin Bram­bach (50) in Dres­den er­mit­teln. Und es wird nicht der letz­te sein. Denn noch in die­sem Jahr wer­den zwei wei­te­re Sonn­tags-Kri­mis für das Ers­te an der El­be ge­dreht.

„Und da­nach wird neu ver­han­delt“, ver­riet Al­wa­ra Hö­fels der dpa. Aber erst mal geht’s am Sonn­tag um den Mord an ei­nem „Pranks­ter“- ei­nem skru­pel­lo­sen Men­schen, der an­de­ren bos­haf­te Strei­che spielt, sie filmt und li­ve ins Netz spielt.

Solch ein un­sym­pa­thi­scher Zeit­ge­nos­se wird von Wil­son Gon­za­lez Och­senk­necht (27) ge­spielt. Es ist der zwei­te Tat­ort-Ein­satz für den Och­senk­necht-Ju­ni­or. Kä­me auch mal ei­ne Er­mitt­ler­rol­le für ihn in­fra­ge? „Mein ab­so­lu­ter Traum ist es nicht, aber wenn ich mal ge­fragt wür­de, könn­te ich mir das schon vor­stel­len. Ich glau­be, ich wä­re ein al­ter ka­put­ter Kom­mis­sar, der kei­nen Bock hat und vie­le tie­fe Nar­ben von sei­ner Ver­gan­gen­heit und sei­nen Kri­mi­nal­fäl­len.“

Vor­erst hat Wil­son Gon­za­lez an­de­res zu tun: Am Jah­res­en­de kommt „Lords of Cha­os“her­aus - ein in­ter­na­tio­na­ler Mu­sik­film. „Ei­ne wah­re Ge­schich­te über die BlackMe­tal-Band May­hem“, er­klärt Och­senk­necht. „Es ist mein ers­ter eng­li­scher Film mit Band. Wir sind ge­ra­de im Stu­dio und ex­pe­ri­men­tie­ren. En­de des Jah­res wer­den wir auf je­den Fall ein paar Kon­zer­te in Deutsch­land spie­len - und 2018 was Grö­ße­res.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.