Kind täuscht aus Angst vor Är­ger Über­fall vor

Dresdner Morgenpost - - IHR TAG -

OLDENBURG - Aus lau­ter Angst, von den El­tern aus­ge­schimpft zu wer­den, hat ein Jun­ge (11) ei­nen Raub­über­fall er­fun­den. Da­mit fin­gen sei­ne Pro­ble­me al­ler­dings erst an.

Beim Spie­len war dem Elf­jäh­ri­gen sein Blue­tooth-Laut­spre­cher her­un­ter­ge­fal­len. Weil der Jun­ge das vor sei­nen El­tern nicht zu­ge­ben woll­te, er­fand er den Über­fall. Bei der Po­li­zei in Oldenburg gab der Jun­ge an, dass zwei Ju­gend­li­che ihn im Stadt­wald ge­schubst, sei­ne Klei­dung auf­ge­schlitzt und sei­ne Ta­sche gestoh­len hät­ten. Als der Schü­ler ge­nau­er zum Her­gang des Über­falls be­fragt wur­de, ver­wi­ckel­te er sich in Wi­der­sprü­che - und gab schließ­lich zu, sich den Über­fall nur aus­ge­dacht zu ha­ben. Durch die Po­li­zei hat der Jun­ge kei­ne Kon­se­quen­zen zu fürch­ten - von sei­nen stren­gen El­tern wohl schon.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.