Es geht um Im­po­tenz, Al­ko­hol und ein ver­stö­ren­des Foto

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

CHEM­NITZ - Im Pro­zess um den Tod von Karl Ekkehart A. (†58) kom­men im­mer mehr schmut­zi­ge De­tails ans Ta­ges­licht. Es geht um Al­ko­hol, Im­po­tenz - und vor al­lem um ein ver­stö­ren­des Foto.

Su­san A. (31) ist an­ge­klagt, weil sie den Ma­che­ten-Mord an ih­rem Ehe­mann durch ih­ren Ex-Ge­lieb­ten Jan D. (39) ge­plant ha­ben soll. Mit ihm hat­te die ge­bür­ti­ge Ke­nia­ne­rin auch Toch­ter Lau­re­en (6) ge­zeugt. Zeu­gen be­rich­te­ten, dass sich Jan D. rüh­rend um die Klei­ne ge­küm­mert ha­be.

Doch die Ver­tei­di­gung der An­ge­klag­ten ver­such­te ges­tern, das Bild vom treu sor­gen­den Pa­pa zu er­schüt­tern und prä­sen­tier­te ein Han­dy­fo­to: Dar­auf ist Lau­re­en zu se­hen - im Al­ter von vier Jah­ren, auf dem Bei­fah­rer­sitz ei­nes al­ten NVA-Tra­bants, mit ei­nem Ma­schi­nen­ge­wehr (Ka­lasch­ni­kow AK47) in der Hand. Das Bild ent­stand auf dem Grund­stück ei­nes Be­kann­ten von Jan D. Nur ein schlech­ter Scherz? Der An­ge­klag­te woll­te sich zu die­sem Fo­to­mo­tiv nicht äu­ßern.

Ges­tern sag­ten au­ßer­dem Po­li­zis­ten aus. Elf Mal muss­ten sie in den letz­ten Jah­ren aus­rü­cken, weil sich das Mord-Op­fer und sei­ne Frau strit­ten. Sie warf ihm Im­po­tenz und Al­ko­hol­pro­ble­me vor - er be­zeich­ne­te sie als geld­gie­rig, klag­te über ihr stän­di­ges Fremd­ge­hen. An Schei­dung dach­te Su­san A. trotz­dem nicht. Zu ih­rer Be­kann­ten Si­grid S. (64) sag­te sie als Be­grün­dung: „Er hat viel Geld.“Der Pro­zess wird am 19. Ju­ni fort­ge­setzt. Ron­ny Licht

Wie­so die klei­ne Lau­re­en für die­ses Foto mit ei­ner Waf­fe po­sier­te, ist bis­her un­klar.

Su­san A. (31) zeig­te sich im In­ter­net gern als jun­ge, at­trak­ti­ve Frau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.