Zwei Bi­ker ster­ben bei Un­fäl­len

Dresdner Morgenpost - - ERSTE SEITE - Von Eric Hof­mann

ZITTAU/OPPACH - Die Sai­son ist kaum an­ge­lau­fen und schon be­zahl­ten al­lein die­ses Wo­che­n­en­de wie­der zwei Bi­ker ihr Hob­by mit dem Le­ben. In bei­den Fäl­len wur­de ih­nen der Zu­sam­men­stoß mit ei­nem Au­to zum Ver­häng­nis.

Am Abend war ein Krad-Fah­rer (54) in der Staats­stra­ße 129 von Os­tritz aus Rich­tung Kies­dorf un­ter­wegs. Plötz­lich krach­te er in ei­nen ent­ge­gen­kom­men­den Re­nault Me­ga­ne, bei­de Fahr­zeu­ge ka­men von der Stra­ße ab, lan­de­ten in ei­nem Feld. Der Crash war so hef­tig, dass das Au­to in Flam­men auf­ging. Trotz­dem konn­te sich des­sen Fah­rer (31) un­ver­letzt ret­ten. Für den Bi­ker kam je­doch je­de Hil­fe zu spät, er ver­starb noch am Un­fall­ort. Spä­ter kam her­aus, dass der Re­nault-Fah­rer 1,68 Pro­mil­le hat­te.

Ähn­lich tra­gisch: Am dar­auf­fol­gen­den Mor­gen über­sah ei­ne Hon­da-Fah­re­rin (46) beim Links­ab­bie­gen in der Bun­des­stra­ße 96 ei­nen ent­ge­gen­kom­men­den Ya­ma­ha-Fah­rer (41). Die­ser konn­te den Zu­sam­men­stoß nicht mehr ver­hin­dern, bret­ter­te in das Au­to und er­lag noch vor Ort sei­nen schwe­ren Ver­let­zun­gen. Die Au­to­fah­re­rin kam mit leich­ten Ver­let­zun­gen da­von. Die Bun­des­stra­ße muss­te für vier St­un­den ge­sperrt blei­ben, der Sach­scha­den liegt bei 15 000 Eu­ro. In bei­den Fäl­len er­mit­telt die Ver­kehrs­po­li­zei.

Mit vol­ler Wucht krach­te die Ya­ma­ha in den Hon­da. Tra­gisch: Der Ya­ma­ha-Fah­rer (41) ist nicht der ers­te, der an die­ser Stel­le der Bun­des­stra­ße sein Le­ben ver­lo­ren hat.

Der Fah­rer (31) die­ses Re­nault ent­kam oh­ne Ver­let­zun­gen aus dem bren­nen­den Wa­gen.

Für den Mo­tor­rad­fah­rer (54) kam je­de Hil­fe zu spät.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.