Bär rennt mit­ten durch Läu­fer­schar

Dresdner Morgenpost - - IHR TAG -

Das Le­ben als Ei­sen­bah­ner ist ganz schön schweiß­trei­bend. Lan­ge woll­te Pau­la das ih­rem Lok­füh­rer nicht glau­ben. Bis sie mit ihm ge­mein­sa­me Schich­ten ge­scho­ben hat - mal im Trieb­wa­gen, mal in den al­ten Stahl­rös­sern. Steht dort der Kes­sel erst ein­mal un­ter Dampf, sind Kraft und Aus­dau­er ge­fragt. Auch Pau­la muss mit an­pa­cken, da­mit das Feu­er im­mer wei­ter lo­dert. Für ih­ren Kör­per­ein­satz wird die hei­ße Hei­ze­rin mit ei­ner Rund- fahrt durch die Se­hens­wür­dig­kei­ten der Re­gi­on be­lohnt. Toll!

SCOLORADO SPRINGS - Bei die­ser Lauf­ver­an­stal­tung in Co­lo­ra­do ist den Teil­neh­mern be­stimmt kurz­zei­tig das Herz in die Ho­se ge­rutscht. Wäh­rend die sich näm­lich über die 10-Mei­len-Stre­cke quäl­ten, drän­gel­te sich plötz­lich ein Bär zwi­schen sie.

Un­ge­fähr auf hal­ber Stre­cke tapp­te der Braun­bär über den As­phalt. Ein Teil­neh­mer des Lauf-Events hielt die Sze­ne mit sei­nem Han­dy fest. Lo­ka­len Me­di­en zu­fol­ge sag­te er, es ha­be fast so aus­ge­se­hen, als ha­be der Bär auf ei­ne aus­rei­chend gro­ße Lü­cke ge­war­tet, um die viel be­lau­fe­ne Stra­ße zu über­que­ren. Meis­ter Petz hielt sich gar nicht lan­ge auf und ver­schwand schließ­lich auf al­len Pfo­ten ganz schnell im Ge­büsch.

Plötz­lich stand ein Bär auf der Lauf­stre­cke in Co­lo­ra­do. Er ver­schwand blitz­schnell wie­der, ver­letzt wur­de nie­mand.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.