Cha­os-Tage im Rat­haus

Dresdner Morgenpost - - ERSTE SEITE - Von Do­mi­nik Brüg­ge­mann

J

eder will sie fei­ern, aber nie­mand frei­wil­lig als Gan­zes or­ga­ni­sie­ren: Die Bun­te Re­pu­blik Neu­stadt, kurz BRN, ver­sinkt kurz vor ih­rer 27. Auf­la­ge im na­he­zu ge­wohn­ten Or­ga-Cha­os. Doch die­ses Jahr geht’s zeit­lich um ei­ni­ges knap­per zu als sonst.

D

as Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren für An­trag­stel­ler ge­rät zur Far­ce. Der ver­ant­wort­li­che Fach­bür­ger­meis­ter Raoul Schmidt-La­mon­tain spricht schon selbst von Cha­os.

N

och ku­rio­ser: Die sonst so frei­heits­lie­ben­den Neu­städ­ter bet­teln förm­lich um ih­re Be­schei­de zur Son­der­nut­zung, wür­den sich über Pünkt­lich­keit, Ord­nung und Re­ge­lung sei­tens der Ver­wal­tung freu­en.

S

o viel Ord­nungs­drang keim­te wohl noch nie sei­tens der BRN-Par­ty-Leu­te auf. Kein Wun­der: So man­cher Neu­städ­ter, der am BRN-Wo­che­n­en­de ge­hö­rig Ge­winn ma­chen will, sorgt sich um rei­bungs­lo­se Ge­schäf­te.

D

ass die Ver­wal­tung die BRN schon im­mer stief­müt­ter­lich be­han­delt hat, ist ein of­fe­nes Ge­heim­nis. Doch in die­sem Jahr trifft es fast je­den An­woh­ner, der et­was Grö­ße­res auf die Bei­ne stel­len will.

D

ie Stadt­ver­wal­tung lässt die Bun­te Re­pu­blik Neu­stadt al­so na­he­zu vor die Wand fah­ren. Die wah­re Krea­ti­vi­tät der Neu­städ­ter ist hier ge­fragt: Wie kurz­fris­tig kön­nen Sie trotz al­ler Que­re­len ei­ne viel­fäl­ti­ge BRN or­ga­ni­sie­ren?

V

iel­leicht kann ja nächs­tes Jahr der „Neu­stadt­küm­me­rer“, der ein­ge­stellt wer­den soll, die BRN-Or­ga­ni­sa­ti­on über­neh­men! Aber so ganz oh­ne Cha­os wä­re die BRN ja auch nur ein be­lie­bi­ges Stadt­teil­fest, oder?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.