Die­ser Ki­osk wur­de zum 5. Mal von Ver­bre­chern über­fal­len

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

LEIP­ZIG - Über­fal­len, ein­ge­bro­chen, be­klaut - ein klei­ner Lot­to-Ki­osk im Leip­zi­ger Nor­den wird re­gel­mä­ßig von Kri­mi­nel­len heim­ge­sucht. Am Mon­tag­abend war es mal wie­der so weit.

Kurz nach La­den­schluss ge­gen 22 Uhr stürm­ten drei Räu­ber (19, 27, 28) den Lot­to- und Ta­bak­la­den an der Vir­chow­stra­ße. Oh­ne Vor­war­nung grif­fen sie so­fort Be­sit­zer Uwe G. (53) an, schlu­gen und tra­ten auf ihn ein. Als der Ki­o­sk­chef wehr­los am Bo­den lag, check­ten die Gangs­ter die Aus­la­gen und grif­fen sich - Bier!

Mit meh­re­ren Do­sen als Beu­te ver­schwand das Trio. Doch die Räu­ber ka­men nicht weit. Die von Uwe G. alar­mier­te Po­li­zei war blitz­schnell vor Ort und konn­te al­le drei im Um­feld des Ge­schäfts fest­neh­men.

Der Ki­osk­be­sit­zer, der am gan­zen Kör­per Prel­lun­gen er­litt und ärzt­lich be­han­delt wer­den muss­te, ist nun­mehr zum fünf­ten Mal Op­fer von Ver­bre­chern ge­wor­den. Schon 2013 und 2014 wur­de sein La­den über­fal­len. Im letz­ten Jahr wa­ren dann erst Ein­bre­cher, spä­ter Die­be „zu Gast“. Und im Fe­bru­ar stemm­ten Ga­no­ven ein Loch in die De­cke, um an Ta­bak­wa­ren zu ge­lan­gen.

Bei den Gangs­tern jetzt fand die Po­li­zei üb­ri­gens noch ein Mes­ser. Die bei­den äl­te­ren wur­den laut Po­li­zei fest­ge­nom­men, ihr 19-jäh­ri­ger Kom­pli­ze wie­der auf frei­en Fuß ge­las­sen. Ge­gen al­le drei wird we­gen schwe­ren Rau­bes er­mit­telt. -bi.-

Mi­nu­ten nach dem Über­fall - Po­li­zei und Ret­tungs­kräf­te sind zum Lot­to-La­den an der Vir­chow­stra­ße ge­eilt. Po­li­zei­be­am­te si­chern in dem Ge­schäft Spu­ren. Po­li­zis­ten ha­ben am Tat­ort die Son­nen­bril­le ei­nes Räu­bers ge­fun­den. Spä­ter si­chern sie noch ein Mes­ser.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.