Span­nung pur bei Top-Ren­nen und Top-Jo­ckeys

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

DRES­DEN - Früh auf­ste­hen heißt es am Sonn­abend nicht nur für die säch­si­schen Freun­de des Ga­lopp­renn­spor­tes. Der Renn­ver­ein Dres­den ver­an­stal­tet in Zu­sam­men­ar­beit mit dem fran­zö­si­schen Wett­an­bie­ter PMU acht gut be­setz­te Ren­nen, wo­bei sich be­reits 11 Uhr zum ers­ten Ma­le die Start­bo­xen öff­nen.

Schon im­mer hob sich der Ju­ni-Ter­min deut­lich vom Jah­res­pro­gramm ab. Gleich zwei sport­lich und fi­nan­zi­ell be­son­de­re Er­eig­nis­se: Das mit 52 000 Eu­ro do­tier­te bwin BBAG Auk­ti­ons­ren­nen Dres­den wen­det sich an die Sprin­ter im Jahr­gang 2014, wäh­rend der Gro­ße Preis der Frei­ber­ger Braue­rei als Aus­gleich I (22 000 Eu­ro) für drei­jäh­ri­ge und äl­te­re Pfer­de of­fen ist. Al­ler­dings wagt sich kein Ver­tre­ter des Der­by-Jahr­gangs ge­gen die kampf­er­prob­ten Äl­te­ren.

Span­nung pur ist je­doch an­ge­sagt. Die Lo­kal­pa­trio­ten wer­den na­tür­lich dem bes­ten Dresd­ner Ga­lop­per und Pferd des Jah­res, Tim Roc­co aus dem Renn­stall von Trai­ne­rin Claudia Bar­sig, die Dau­men drü­cken. Auch was die Rei­ter­sze­ne be­trifft blei­ben kei­ne Wün­sche of­fen. Der er­folg­reichs­te deut­sche Jo­ckey An­drasch Star­ke wird eben­so in den Sat­tel stei­gen wie Cham­pi­on Fi­lip Mi­na­rik, der ge­bür­ti­ge Dresd­ner Alex Pietsch und Pu­bli­kums­lieb­ling Ed­die Pe­dro­za. Jens Sor­ge

Ab 11 Uhr geht’s am Sonn­abend in Seid­nitz los. Dann wird in acht gut be­setz­ten Ren­nen wie­der Ga­lopp­sport vom Feinsten ge­bo­ten.

Tim Roc­co, hier mit Micha­el Ca­ded­du im Sat­tel, aus dem Renn­stall von Trai­ne­rin Claudia Bar­sig ist das bes­te

Dresd­ner Pferd des Jah­res.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.