Cris­tia­no Ro­nal­do Spa­ni­en will weg aus

Anzeige we­gen Steu­er­hin­ter­zie­hung

Dresdner Morgenpost - - STARS & SOCIETY -

MA­DRID - Das wä­re ein ech­ter Schock für Spa­ni­ens Fuß­ball­welt: Laut Me­dien­be­rich­ten will Top-Stür­mer Cris­tia­no Ro­nal­do (32) sei­ne Wahl­hei­mat Spa­ni­en ver­las­sen. Grund sind die Er­mitt­lun­gen ge­gen ihn we­gen Steu­er­hin­ter­zie­hung.

Por­tu­gie­si­sche Me­di­en be­rich­ten, der Welt­fuß­bal­ler ha­be be­reits ei­ne Ent­schei­dung ge­trof­fen, und die­se sei „un­um­kehr­bar“. Er ha­be sie auch be­reits Re­al Ma­drid-Boss Flo­ren­ti­no Pé­rez mit­ge­teilt. Nun ver­su­che der Ver­ein al­les, um sei­nen Star zu be­ru­hi­gen und zum Blei­ben zu be­we­gen. Im­mer­hin hat der Club gera­de erst sei­nen Cham­pi­ons­Le­ague-Ti­tel ver­tei­digt und den Ver­trag mit dem 32-Jäh­ri­gen bis 2021 ver­län­gert. Doch Ro­nal­do sei „em­pört“über den Vor­wurf der Staats­an­walt­schaft. Die­se wirft ihm vor, zwi­schen 2011 und 2014 rund 14,7 Mil­lio­nen Eu­ro am Fis­kus vor­bei­ge­schleust zu ha­ben. Ihm droht so­gar Knast. Des­halb nun al­so die Flucht. Im­mer­hin: Ar­beits­los wä­re Ro­nal­do künf­tig nicht. Di­ver­se TopClubs wie sei­ne frü­he­ren Ar­beit­ge­ber Pa­ris Saint-Ger­main und Man­ches­ter Uni­ted um­wer­ben ihn hef­tig.

Ein chi­ne­si­scher Ver­ein bie­tet so­gar 200 Mil­lio­nen Eu­ro Ab­lö­se und ein Jah­res­ge­halt von

120 Mil­lio­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.